Iphone XS, XR und XS Max

Corona

Apple rationiert iPhones bei Onlinebestellungen

Apple beschränkt nach wochenlangen Produktionsengpässen in China die Auslieferung seiner iPhones. Ab sofort können Kunden nur noch zwei Stück eines Modells pro Bestellung im Onlinestore kaufen. 

Telefonbetrüger am Werk (Symbolbild)

Warnung

Betrüger nützen Corona-Krise aus

Die Polizei warnt vor Kriminellen, die die derzeitige Sorge der Menschen ausnützen. Demnach geben Unbekannte an der Haustür an, sie wollten Desinfektionsmittel verkaufen. In Dornbirn haben sich Kriminelle als Mitarbeiter der Stadt ausgegeben und versucht, auf diese Weise an Bankdaten zu kommen. Mehr auf vorarlberg.ORF.at

Blick durch die Lupe auf einen Bestellbutton beim Onlinshopping

Worauf achten beim Onlineshopping

Einkaufen, ohne das Haus verlassen zu müssen: In Zeiten von Homeoffice und Ausgangsbeschränkungen weichen viele Österreicher auf Onlineshops aus. Die virtuellen Regale sind immer gut gefüllt und werben mit schneller Zustellung. Damit der Onlinekauf kein Reinfall wird, sollten sich Kunden vorab aber gut informieren. 

Spionage am PC

Coronavirus

Sicher arbeiten im Homeoffice

Als Reaktion auf das Coronavirus haben viele Unternehmen ihren Betrieb mittlerweile auf Arbeit im Homeoffice umgestellt. Da das einige Änderungen in alltäglichen Arbeitsprozessen bedeutet, gibt es Empfehlungen für Unternehmen und deren Mitarbeiter, die Schäden durch Kriminelle in der momentanen Ausnahmesituation vermeiden können. 

Anzeigetafel an einem Flughafen mit der Auskunft "canceled"

ÖAMTC: „Flugpassagiere nicht mit Gutscheinen abspeisen“

Die Reisebranche ist wirtschaftlich stark von der Coronavirus-Krise betroffen. Der Weltverband der Fluggesellschaften (IATA) forderte zuletzt eine Einschränkung der Passagierrechte. Statt die Ticketkosten für ausgefallene Flüge rückzuerstatten, wolle man Gutscheine anbieten, so der Verband. Der ÖAMTC erteilt dieser Forderung eine klare Absage. Ein Abspeisen der Passagiere mit Gutscheinen komme nicht infrage. 

Internetkabel Netzwerk

Corona

Internetanbieter dürfen im Notfall selektiv drosseln

Der Telekomregulator RTR hat sich in einem Schreiben an die Telekomanbieter gewandt und den Betreibern im Fall einer drohenden Netzüberlastung eine Außerkraftsetzung der normalerweise streng gehandhabten Netzneutralität erlaubt. 

Einkaufswagen mit Lebensmitteln

Handel empfiehlt Kunden „Stunde für Risikogruppen“

Der österreichische Lebensmittelhandel ruft vor allem junge Menschen dazu auf, zwischen 8.00 und 9.00 Uhr nicht einkaufen zu gehen. Damit sollen Risikogruppen besser geschützt werden. An der Initiative beteiligen sich Billa, Hofer, Lidl, Merkur, Unimarkt, ADEG, Penny und denn’s Biomarkt. 

Auf einem Versicherungsschein für eine Lebensversicherung liegt ein Taschenrechner, sowie mehrere Euromünzen und ein Euroschein

Wiener Städtische

Covid-19: Versicherungsprämien können „pausieren“

Sollte jemand durch die Coronavirus-Krise in Zahlungsprobleme bei einer Versicherung geraten, ist es möglich, Prämienzahlungen vorübergehend auszusetzen, einen Vertrag ruhend zu stellen oder die Prämien zu reduzieren. Es wird in solchen Fällen aber zu Leistungskürzungen kommen. 

Österreichisches Spendengütesiegel - Logo

Solidarität ohne Grenzen

Wie man seriöse Spendenorganisationen auswählt

Die Ausbreitung von COVID-19 hat die Situation in den griechischen EU-Flüchtlingslagern weiter verschlimmert. Viele Organisationen bitten deswegen derzeit um Spenden. Doch nicht jede Hilfsorganisation ist zwangsläufig seriös. Ein Gütesiegel kann Spendenwilligen helfen, die Spreu vom Weizen zu trennen. 

Samsung Smartphone bei Reparatur

Umfrage

Weniger als die Hälfte der Reparaturversuche klappt

Ob Kaffeemaschine oder Wäschetrockner: Was einmal kaputt ist, das bleibt meist auch kaputt. Das ist das Fazit einer nicht repräsentativen Umfrage der Berliner Stiftung Warentest unter mehr als 10.000 Verbraucherinnen und Verbrauchern in Deutschland. Abgefragt wurden Erfahrungen mit 13 Produktgruppen; weniger als die Hälfte der berichteten Reparaturversuche klappte demnach. 

Postauto

Corona

Post stellt normal zu, aber keine Geldsendungen

Die österreichische Post stellt weiterhin zu, allerdings sind die Postler angehalten, den Kontakt bei der Zustellung komplett zu vermeiden. Pakete werden - mit Einverständnis - vor der Tür abgelegt, Sendungen mit Wert oder Nachnahme müssen retourniert werden. Darunter würden auch Pensionsauszahlungen fallen. 

Bunte Lebkuchenherzen, beschriftet mit den verschiedensten Liebeserklärungen

Weiter Ärger mit Kündigung von Singlebörsen-Abos

Viele Österreicher nutzen Onlinepartnerbörsen für die Suche nach der großen Liebe. Ein leidiges Problem dabei: Einmal registriert, können die Dienste der Internetagenturen schnell zur Kostenfalle werden. Denn oft wird das Abo automatisch verlängert, ohne dass Kunden vorher deutlich darüber informiert werden. 

Screenshot des Desktops von Windows 10

Software

Günstiges Windows: Was man beim Kauf beachten sollte

Windows 10 Pro wird zu den unterschiedlichsten Preisen angeboten. Während Microsoft für sein Betriebssystem über 200 Euro verlangt, bieten andere Händler Aktivierungsschlüssel schon ab etwa vier Euro an. Kann man bei solchen Schnäppchen dennoch bedenkenlos zuschlagen? 

willhaben.at Logo

Warnung vor dreister Betrugsmasche auf Willhaben

Auf Kleinanzeigenplattformen wie Willhaben macht eine dreiste Betrugsmasche die Runde. Die angeblichen Interessenten kaufen Möbel, die dann von einer Spedition abgeholt werden sollen. Den Verkäufern wird vorgetäuscht, der Kaufpreis und die Kosten für die Spedition wären bereits an sie überwiesen. Sie müssten nur das Geld an die Spedition weiterleiten. Doch das erweist sich als Falle. 

Produktrückruf AGES

Produktrückruf

Finis Feinstes Roggen Vollkornmehl verunreinigt

Finis feinstes Roggenmehl wird vom Hersteller zurückgerufen. In bestimmten Chargen des Ürodukts wurden mikrobiologische Verunreinigungen festgestellt. Kunden erhalten ihr Geld ohne Kaufbeleg zurück. 

500-Euro-Geldscheine

Coronavirus

Bank sieht Gesundheitsgefahr durch Bargeld

Viele Geschäfte sperren jetzt vorübergehend zu. Die Bankfilialen bleiben offen. Der Bankensektor warnt derweil vor der Benutzung von Bargeld und verweist auf eine Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO). Stimmt so nicht, heißt es seitens der WHO. 

Internetkabel Netzwerk

Homeoffice und Heimquarantäne: Internet fürs Zuhausebleiben gerüstet

Viele Firmen lassen ihre Mitarbeiter bereits von zu Hause arbeiten, Unis halten ihre Lehrveranstaltungen online ab, und auch die heimischen Schulen bleiben ab nächster Woche geschlossen. All diese Maßnahmen sorgen für eine verstärkte Nutzung des Internets - zum Lernen, Nachrichtenlesen und natürlich auch zum Streamen von Filmen und Videos. Engpässe bei den Kapazitäten oder gar einen Zusammenburch des Internets muss man aber nicht befürchten, so die Telekomregulierungsbehörde RTR. Die heimischen Netze seien gut gerüstet. 

Fans während eines Konzerts

Konzerte, Theater, Sportevents: Geld zurück bei Absagen

Konzerte, Theateraufführungen und Sportevents müssen derzeit als Maßnahme zur Eindämmung des Coronavirus abgesagt werden. Wer bereits Karten für ein ersatzlos gestrichenes Event gekauft hat, bekommt den Kartenpreis rückerstattet. Viele Veranstalter bemühen sich um Ersatztermine. Tickets bleiben gültig, allerdings muss der neue Termin nicht vorbehaltlos akzeptiert werden. 

Burger "Beyond Meat"

Ernährung

Wie gesund und klimaneutral Fleischersatz ist

Sie sehen aus wie Fleisch, erzeugen ein ähnliches Mundgefühl und haben ein rauchiges Grillaroma. Derzeit boomen Fleischersatzprodukte, die als die Nachfolgegeneration der ersten fleischfreien Varianten in Würstchenform gelten. Experten haben untersucht, wie gesund und klimaneutral die hippen Imitate wirklich sind.