Lichterkette auf einem Weihnachtsbaum im Schnee

LED, Batterie, Solar

Worauf es bei Lichterketten ankommt

Glitzernde Lichterketten, funkelnde Sterne und leuchtende Figuren sind für viele Menschen ein willkommener Lichtblick im trüben Winterwetter. Doch damit die Weihnachtsbeleuchtung nicht zur Belastung für die Geldbörse und die Umwelt wird, sollte man Einiges beachten. LED-Lichterketten bedeuten nicht automatisch Ersparnis oder Umweltfreundlichkeit. 

Hemden in einer Putzerei

Haftung

Heikle Reinigung: Wer für Putzereischäden aufkommt

Putzereien sind darauf spezialisiert, heikle Kleidungsstücke zu reinigen. Ärgerlich, wenn dabei Textilien beschädigt werden, so wie im Fall einer Konsumentin, deren teure Designerdecke nach dem Reinigen unansehnlich war. Die Putzerei wies jede Schuld von sich. Wer übernimmt den Schaden? 

Ein smarter Teddybär, eine smarte Puppe, ein smarter Roboter und ein smartes Dinosaurer-Spielzeug

Puppe, Teddy, Roboter

Vorsicht bei smartem Spielzeug

Der flauschige Teddy kennt den Namen und das Lieblingsessen des Kindes, der putzige Dinosaurier beantwortet Fragen, die Puppe krabbelt davon, wenn man mit ihr schimpft und kichert, wenn es in ein freundliches Gesicht blickt. Smartes Spielzeug reagiert dank Spracherkennungssoftware oder Apps auf sein Gegenüber. Unsichere Verbindungen gefährden jedoch die Privatsphäre im Kinderzimmer. 

Bittere Aprikosenkerne

Rückruf

Vergiftungsgefahr: Rückruf von bitteren Aprikosenkernen

Die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) warnt vor dem Verzehr der „Bio-Bittere Aprikosenkerne“ der Firma Gesund & Leben. Die Aprikosenkerne enthalten zuviel Blausäure und können zu Vergiftungen führen, so die AGES. 

Logo des Unternehmens Marriott

Daten von Millionen Marriott-Hotelgästen gestohlen

Der Hotelkette Marriott sind Daten von bis zu 500 Millionen Gästen der Tochtermarke Starwood gestohlen worden. Die Hacker hätten über einen längeren Zeitraum hinweg Namen, E-Mail-Adressen, Anschriften, Passnummern, Geburtsdatum sowie den Aufenthaltszeitraum der Gäste erbeutet, so das Unternehmen. 

Gnocchi

Rückruf

Karnerta

Gnocchi wegen Glassplittern zurückgerufen

Die Firma Karnerta GmbH ruft „Don Giovanni Gnocchi“, 400g zurück. In dem Fertiggericht könnten Glassplitter enthalten sein. 

Slime in einer Hand

Rückruf

Grenzwerte

Zu viel Bor: „Furzschleim“ zurückgerufen

In einem Test der Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich von insgesamt zwölf Spielzeugschleimen und Kneten ist ein Produkt mit der Bezeichnung „Furzschleim“ durch stark erhöhten Bor-Gehalt aufgefallen. Das Produkt wird zurückgerufen. 

Zapfhahn für Super 95-Treibstoff in der Tanköffnung eines Pkw

Auto

ÖAMTC bezweifelt hohe Importkosten für Treibstoff

Die gegenwärtig hohen Treibstoffpreise trotz gesunkenen Rohölpreises würden sich aus hohen Importkosten ergeben, argumentiert die Mineralölindustrie. Der Autofahrerclub ÖAMTC bezweifelt diesen Zusammenhang. 

Eine Gutscheinkarte von Interspar im Wert von 50 Euro

Urteil

Interspar darf Gutscheine nicht auf drei Jahre befristen

Gutscheine müssen nach geltender Rechtslage 30 Jahre gültig bleiben, außer es gibt triftige Gründe für eine Verkürzung. Daran muss sich auch die Supermarktkette Interspar halten. Die Beschränkung der Gültigkeit auf drei Jahre ist nicht zulässig, entschied nun das Landesgericht Salzburg. 

Volkswagen-Logo auf einem geparkten Auto in Wien

Chance auf Entschädigung

Kunden können sich Klage gegen VW anschließen

Vom Abgasskandal betroffene VW-Kunden können sich ab sofort der deutschen Musterfeststellungsklage gegen den Autobauer anschließen. Der VKI empfiehlt die Anmeldung auch österreichischen Betroffenen. Vor inzwischen über drei Jahren hatte der Autokonzern eingestanden, Dieselmotoren der Marken VW, Audi, Seat und Skoda manipuliert zu haben. 

Vier weiße Sessel stehen um den gläsernen Ausziehtisch Glivarp von Ikea

Platten können sich lösen: Ikea ruft Glastisch zurück

Der schwedische Möbelhersteller Ikea ruft den Ausziehtisch „Glivarp“ zurück, da die Platten aus gefrostetem Glas aus der Schiene herausfallen und zersplittern können. 

Screenshot von Google Maps zeigt die Karte der Wiener Innenstadt

Verbraucherschutzfront gegen Google

Verbraucherschützer aus sieben europäischen Staaten wollen gegen möglichen Datenmissbrauch des Internet-Riesen Google vorgehen. Die Verbände aus Norwegen, den Niederlanden, Griechenland, Tschechien, Slowenien, Polen und Schweden wollen bei ihren jeweiligen Datenschutzbehörden Beschwerde einlegen, so der europäische Verbraucherschutzverband (BEUC). 

eine ÖBB-Lokomotive steht am Bahnsteig

Streik: Welche Ansprüche Bahnkunden haben

Der Bahnstreik am Montag bringt für viele Passagierinnen und Passagiere Zugsausfälle und Verspätungen. Gestrandete Fahrgäste haben Anspruch darauf, den Ticketpreis zurückzuerhalten und für den Zugsausfall entschädigt zu werden. 

ein DHL-Mitarbeiter trägt Pakete

„Black Friday“

Onlineshopping: Waren richtig retournieren

Die Rabatte rund um „Black Friday“ und „Cyber Monday“ haben viele Menschen zum Einkaufen verlockt. Im Onlinehandel können Konsumentinnen und Konsumenten Waren zurückschicken, die nicht passen und gefallen. Doch was tun, wenn das Retourpaket verlorengeht oder unvollständig beim Händler ankommt? Damit die Rücksendung problemlos klappt, gilt es einiges zu beachten. 

Ein älterer Mann tippt auf sein Smartphone, eine Frau sieht im zu

Datensicherheit

Die Dos und Don’ts bei Handyverlust

Auf Smartphones befinden sich persönliche Daten, die nicht falsche Hände geraten sollten. Auf einen Verlust sollte man daher vorbereitet sein: Mit regelmäßigen Backups, Fernzugriff und Ortungssoftware. 

Vanilleschoten

Küche

Vanille oder Vanillin: Was den Unterschied ausmacht

Vanille gibt es in unzähligen Varianten: ganze Schoten, gemahlen, als Extrakt, mit Zucker vermischt und als künstlichen Aromastoff Vanillin. An den Geschmack der natürlichen Vanille kommt die synthetische Kopie nicht heran, sie besticht jedoch durch einen wesentlich niedrigeren Preis. 

Tablet Game - Aufbausimulation

Games & Co.

Kostenfalle bei In-App-Käufen

„In-App-“ oder „In-Game-Käufe“ gehören vor allem bei Gratisspielen zum Geschäftsmodell: Inhalte können freigekauft statt freigespielt, zusätzliche Funktionen gegen Zahlung freigeschaltet werden. Ein Rücktritt von Fehlkäufen ist allerdings häufig schwierig. 

Hände halten Smartphone

Persönliche Handydaten als Goldgrube

Wissenschaft und Handel profitieren davon, dass die Mensch ihr Smartphone immer bei sich haben. Die Arbeiterkammer (AK) hat sich angesehen, welche Schlüsse aus den digitalen Spuren gezogen werden können. Mehr dazu in wien.ORF.at

Ein Glas Kokosöl

Tests

Trendfood Kokosöl: Nur jedes dritte gut

Die deutsche Stiftung Warentest hat 15 Kokosöle untersucht. Fünf Produkte wurden mit „Gut“ bewertet, eines fiel aufgrund von Schadstoffen durch. Kokosöl biete zwar ein exotisches Geschmackserlebnis, wer Wert auf gesunde Ernährung legt, sollte aber besser zu Rapsöl greifen, so die Tester.