Rückruf

Schimmelpilzgift in Babynahrung von dm

Die Drogeriekette dm ruft vier Babynahrungen der Eigenmarke babylove zurück. Die Produkte könnten mit erhöhten Aflatoxin-Werten belastet sein, teilt das Unternehmen mit. 

San Fabio Grana Padano

Grana wegen Holzsplittern zurückgerufen

Der Supermarktkonzern REWE ruft geriebenen Grana Padano zurück, der kleine weiße Kunststoffteile und Holzsplitter enthalten kann. Vom Verzehr des Hartkäses der Marke San Fabio wird dringend abgeraten. 

Ikea Schaumküsse "Sötsak Skumtopp" zurück

Milch vergessen: Ikea ruft Süßigkeit zurück

Der schwedische Möbeldiskonter Ikea ruft die Schaumküsse „Sötsak Skumtopp“ wegen „unklarer Angaben“ in der Zutatenliste zurück. Auf das Allergen Milch werde nicht hingewiesen. 

ein Fahrrad der Marke Bergamont

Bergamont ruft Fahrräder zurück

Die Firma Bergamont ruft Fahrräder zurück. Betroffen sind Modelle aus den Jahren 2010 und 2011. Wegen eines möglichen Defekts in der Rahmenkonstruktion besteht Verletzungsgefahr. 

Gutes vom Bäcker Kornspitz Sorte Sesam

Metallsplitter: Hofer ruft Kornspitz zurück

Der Diskonter Hofer nimmt seinen Viererpack Sesam-Kornpitz aus den Regalen. Grund ist eine mögliche Kontamination mit Metallsplittern. 

ein Glas „denn’s Biomarkt Bolognese vom Junghahn, 350 g“

Dennree ruft Gläser mit Bolognesesauce zurück

Die dennree Naturkost GmbH hat „denn’s Biomarkt Bolognese vom Junghahn, 350 g“ zurückgerufen. Wegen eines Produktionsfehlers können sich in der Sauce schädliche Mikroorganismen bilden, so die Firma. 

Müsli und Müslikekse

Alnatura ruft Kindermüsli und Müslikekse zurück

Der Biolebensmittelhersteller Alnatura ruft zwei Produkte für Kleinkinder zurück, in denen sich Teile von Apfelstielen befinden können. Betroffen sind das Kinder-Bircher-Müsli und Müslikekse für Kinder. 

Lautsprecher und Ladekabel aus dem Set "Axe Dark Temptation mit Floating Speaker"

Ladekabel defekt: Rückruf von Axe-Kosmetikset

Die Firma Unilever hat einen Rückruf für das Körperpflegeset „Axe Dark Temptation mit Floating Speaker“ veröffentlicht. Das in dem Set enthaltene Ladekabel für den Lautsprecher kann beim Aufladen überhitzen. 

Eine Frau am Schlingentrainer

Decathlon ruft Schlingentrainer zurück

Der französische Sporthändler Decathlon ruft seinen Schlingentrainer „Domyos Strap Trainer“ zurück. Der Karabiner könnte brechen und einen Sturz verursachen. 

Die Zwiebelstreichwurst

Zwiebelstreichwurst aus Penny-Märkten zurückgerufen

Aus den heimischen Penny-Supermärkten wird eine Zwiebelstreichwurst wegen möglicher Gesundheitsrisiken zurückgerufen. Gefundene Bakterien könnten Lebensmittelvergiftungen auslösen. 

Zwei Wagen der Marke Volvo

Volvo ruft über 200.000 Fahrzeuge zurück

Volvo Cars ruft weltweit 219.000 Autos wegen Problemen mit der Kraftstoffleitung in die Werkstätten zurück. In Österreich sind mehr als 2.700 Fahrzeuge betroffen. 

Wilde Wurze im Viererpack

Durchfallerreger: Rückruf von Rohwurst „Wilde Wurze“

Die Zillertaler Metzgerei Gasser ruft ihre Rohwürstel „Wilde Wurze“ zurück. Grund ist eine mögliche Kontamination mit Escherichia-coli-Bakterien. 

Henkel ruft Lysoform-Schimmelentferner zurück

Der deutsche Hersteller Henkel ruft die Sprühflaschen des Lysoform-Schimmelentferners zurück. Der Sprühkopf könnte sich lösen und das Reinigungsmittel dadurch in die Augen spritzen. 

Die wegen Feuergefahr zurückgerufenen Akku-Rasenmäher von Gardena

Akkurasenmäher wegen Feuergefahr zurückgerufen

Der Gartengerätehersteller Gardena ruft zwei Akkurasenmäher wegen Brandgefahr zurück. Bei den Rasenmähern könne es zu einem Kurzschluss kommen. 

Bittere Aprikosenkerne

Vergiftungsgefahr: Rückruf von bitteren Aprikosenkernen

Die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) warnt vor dem Verzehr der „Bio-Bittere Aprikosenkerne“ der Firma Gesund & Leben. Die Aprikosenkerne enthalten zuviel Blausäure und können zu Vergiftungen führen, so die AGES. 

Gnocchi

Gnocchi wegen Glassplittern zurückgerufen

Die Firma Karnerta GmbH ruft „Don Giovanni Gnocchi“, 400g zurück. In dem Fertiggericht könnten Glassplitter enthalten sein. 

Slime in einer Hand

Zu viel Bor: „Furzschleim“ zurückgerufen

In einem Test der Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich von insgesamt zwölf Spielzeugschleimen und Kneten ist ein Produkt mit der Bezeichnung „Furzschleim“ durch stark erhöhten Bor-Gehalt aufgefallen. Das Produkt wird zurückgerufen. 

Toyota Prius verlassen die Produktion in der Fabrik in Tsutsumi, Toyota City, Japan

Toyota ruft Hybridfahrzeuge zurück

Der japanische Autohersteller Toyota ruft in Österreich aufgrund eines Softwareproblems knapp 4.000 Autos mit Hybridantrieb zurück. Bei den betroffenen Modellen kann der Fehler dazu führen, dass der Motor abwürgt.

Ikea Deckenlampe Calypso

Stürzt ab: Ikea ruft Deckenleuchte zurück

Die schwedische Möbelhauskette Ikea ruft in Österreich eine Charge der Deckenleuchte „Calypso“ zurück. Es besteht die Gefahr, dass der gläserne Leuchtenschirm herunterfällt. 

Die drei zurückgerufenen Popcorn-Produkte

Schimmelpilz: Kelly ruft Horror-Popcorn zurück

Der Snackhersteller Kelly ruft mehrere Popcorn-Produkte zurück, darunter den Halloween-Saisonartikel „Horror Pop“. Bei Tests wurden erhöhte Schimmelpilzgiftstoffe festgestellt.