Tests

Portion Lasagne auf dem Teller

Lasagne-Test: Drei von acht Proben durchgefallen

Bei einem Test der Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich wurden zwei Proben als „wertgemindert“ eingestuft, eine war „für den menschlichen Verzehr ungeeignet“. Teilweise war das Fleisch in der Lasagne bereits verdorben. 

Frau trägt Gesichtscreme auf

Gute Ergebnisse für Nachtcremes im Test

Nachtcremes versprechen ein besseres Hautbild im Schlaf. Ob das wirklich funktioniert, hat das deutsche Verbrauchermagazin „Öko-Test“ untersucht. 25 Nachtcremes wurden überprüft, elf Produkte schnitten „sehr gut“ ab, darunter die DM-Eigenmarke Balea und Naturkosmetik von Alverde, Weleda, Lavera und Sante. 

Radfahrer bei Nacht

Gutes Licht am Fahrrad blendet nicht

Wer in der Dämmerung oder in der Nacht auf das Fahrrad steigt, muss sein Verkehrsmittel mit einem Vorder- und einem Rücklicht ausstatten. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) testete zwölf LED-Leuchten und kam zu einem durchwegs positiven Urteil. Doch besonders starke Lampen können bei schlechter Montage gefährlich sein - wenn sie den Gegenverkehr blenden. 

Frau misst sich selbst den Blutdruck

Blutdruckmessgeräte schlechter als vor zwei Jahren

Stiftung Warentest hat Blutdruckmessgeräte unter die Lupe genommen und die Ergebnisse mit jenen einer Untersuchung von 2016 verglichen. Das Ergebnis fiel ernüchternd aus. Die Hersteller haben heute schlechtere Geräte im Angebot als vor zwei Jahren. Wer ein aktuelles Gerät kauft, muss sich mit Mittelmaß abfinden. 

Drei Babys in Windeln

Einwegwindeln: Ökoprodukte nur mittelmäßig

Elf Einwegwindeln für Babys wurden, unter anderem vom Verein für Konsumenteninformation (VKI), getestet. Große Unterschiede zeigten sich dabei, ob die Windeln Urin tatsächlich aufnehmen können oder ob er ausläuft. Ökoprodukte, die auf natürliche Materialien wie Baumwolle setzen, schnitten am schlechtesten ab. Der Test ist in der Zeitschrift „Konsument“ erschienen. 

Der deutsche Fußballer Jérôme Boateng

Blondierungen fallen im Schadstoff-Check durch

Blondierungen sind zeitlos und immer wieder angesagt. Wer sein Haar aufhellen möchte, sollte sich über die gesundheitlichen und umweltschädigenden Konsequenzen im Klaren sein. Die deutsche Verbraucherzeitschrift „Ökotest“ hat deshalb 13 Produkte unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Kein Mittel konnte sich im Test bewähren, die meisten Aufheller fielen sogar komplett durch. 

Eine Heublumendecke auf einer Blumenwiese

Latex oder Federkern? Matratzen im Test

Laut Umfrage schlafen Österreicherinnen und Österreicher im Schnitt 7,2 Stunden pro Tag. Hochgerechnet auf eine Lebenszeit von 81 Jahren verbringen wir also stolze 24,3 Jahre in Ruhestellung. Dementsprechend groß ist die Auswahl an Produkten, die ein gesundes und angenehmes Schlaferlebnis versprechen. Worauf Konsumenten bei der Wahl der richtigen Matratze achten sollten. 

gebrauchte Autoreifen

Viel Mittelmaß bei ÖAMTC-Winterreifentest

„Viel Mittelmaß“ hat der jüngste ÖAMTC-Winterreifentest ergeben. Von 28 verschiedenen Reifen lagen die meisten im Mittelfeld, zwei Modelle fielen durch. Die besten Reifen im Test waren von Continental, Dunlop und Goodyear. 

Kaffeetasse mit Kaffee

Gute Filterkaffeemaschinen müssen nicht teuer sein

Filterkaffee ist wieder angesagt, Kaffeehäuser bieten ihn zunehmend als Alternative zum Espresso an. Auch die klassischen Filterkaffeemaschinen erfreuen sich wieder wachsender Beliebtheit. Gute Geräte für das Aufbrühen von Kaffee müssen nicht teuer sein. Das ergab ein Test in der Zeitschrift „Konsument“. 

Ein Teller wird mit Geschirrspülmittel mit viel Schaum abgewaschen

Test: Nur zwei Handspülmittel empfehlenswert

Die deutsche Stiftung Warentest hat 26 Handgeschirrspülmittel unter die Lupe genommen. Mit einem ernüchternden Resultat. Von 26 getesteten Produkten erhielten nur zwei die Bewertung „Gut“. Besonders bedenklich: Je „biologischer“ ein Produkt war, desto schlechter war es auch beim Abspülen. 

Croissant

Fertige Blätterteige im Test: Palmöl statt Butter

Blätterteig ist ein Allrounder: Er wird zu Apfel- und Gemüsestrudel gerollt, zur Cremeschnitte geschlichtet oder zum schnellen Partysnack Schinkenkipferl gefaltet. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat 15 fertige Blätterteigprodukte aus dem Supermarkt getestet. Eines vorweg: Blätterteig ist ungesund und, fast jedes Produkt enthält Palmöl, so der VKI. 

Ein Smartphone, auf dem die dm "1-Klick-Fotobuch"-App geöffnet ist.

Große Preisunterschiede bei Fotobuch-Apps

Egal ob im Alltag oder im Urlaub: Immer mehr Fotos werden mit dem Handy statt einer Kamera aufgenommen. Da liegt es nahe, Fotobücher mit den eigenen Schnappschüssen direkt auf dem Smartphone zu gestalten. Die Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich hat sieben Fotobuch-Apps für Android getestet und große Unterschiede bei Preisen und Gestaltungsmöglichkeiten gefunden. 

Eine Person hält eine Postkarte, die mit der App der österreichischen Post gestaltet wurde.

Postkarten-Apps im Test

Fotos und Urlaubsgrüße kommen per Messenger oder SMS innerhalb weniger Sekunden bei Familie und Freunden daheim an. Klassische Ansichtskarten brauchen wesentlich länger - und trotzdem sind sie weiterhin sehr beliebt. Spezielle Apps vereinen die Vorteile von Smartphone-Fotos und Postkarten, der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat zwölf davon getestet. 

Ein Glas Sojamilch

Jeder dritte Sojadrink mit Schadstoffen belastet

Sojadrinks sind ein beliebter Milchersatz für Menschen, die auf tierische Produkte verzichten wollen oder sie nicht vertragen. Die auch in Österreich angebaute Hülsenfrucht ist reich an hochwertigem Eiweiß und frei von Cholesterin. Die deutsche Stiftung Warentest hat 15 Sojadrinks getestet – knapp die Hälfte der Produkte war „gut“, ein Drittel fiel allerdings wegen Schadstoffen durch. 

Spaghetti

Mild oder prickelnd? Trinkwassersprudler im Test

Wer sein Wasser gerne prickelnd genießt, kann es zu Hause selbst mit Kohlensäure versetzen. Trinkwassersprudler sparen lästiges Flaschenschleppen und leisten einen Beitrag für die Umwelt. Das deutsche Magazin „Öko-Test“ hat acht Geräte getestet - mit erfreulichem Ergebnis: Schadstoffe wurden keine gefunden, in Preis und Handhabung gab es aber deutliche Unterschiede. 

Mensch beim Sonnenbaden

Günstigste Sonnencreme wurde Testsieger

Das Verbrauchermagazin „Konsument“ hat 17 Sonnencremes mit Lichtschutzfaktor 30 bis 50 getestet. Neben dem UV-Schutz wurden auch die Feuchtigkeitsanreicherung und die Haltbarkeit überprüft. Vier Produkte erhielten die Note „Sehr gut“. Am besten schnitt ein Produkt von Lidl ab. Dieses bot nicht nur den besten Schutz, es war auch am günstigsten. 

Einweggeschirr

Plastikfreie Einwegteller im Test

Für die Gartenparty greifen manche Konsumenten bereits zu Einweggeschirr aus Biokunststoff. Doch wie gut sind die Produkte aus Laub, Palmblättern, Zuckerrohr und Kleie, die als „umweltfreundlich“ vermarktet werden? Das deutsche Magazin „Ökotest“ hat 20 Teller und Becher aus nachwachsenden Rohstoffen getestet. Das Ergebnis war nicht immer zufriedenstellend. 

Spaghetti

Spaghetti-Test: Nur drei Produkte „sehr gut“

Der VKI hat 23 Spaghetti-Sorten auf Schadstoffe untersucht und die Zusammensetzung analysiert. Nur wenige Produkte waren uneingeschränkt empfehlenswert. Die drei Testsieger waren allesamt günstige Eigenmarken der Supermärkte. 

vegetarische Würstel auf einem Teller

Zu viel Salz in vegetarischen Grillwürsteln

Immer mehr Österreicher essen wenig oder gar kein Fleisch. Dementsprechend bieten die Supermärkte zur Grillsaison vermehrt fleischfreie Würstel für den Rost an. Diese enthalten aber durchwegs zu viel Salz, wie ein Test der Arbeiterkammer Oberösterreich ergab. 

Mädchen mit Sonnenbrille und Kappe

Kindersonnenbrillen-Test: Alle schützen vor UV-Strahlung

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat 17 Kindersonnenbrillen zwischen vier und 30 Euro getestet. Mit erfreulichem Ergebnis: Den angegebenen UV-Schutz wiesen alle Brillengläser auf. Unterschiede gab es bei der Stabilität sowie der Kratzfestigkeit der Gläser. Eine Brille wies Schadstoffe auf. Die zwei Testsieger an der Spitze erreichten unterdessen die Höchstpunktezahl.