Frau mit Kopfhörern

22.06.– 08:00 Uhr

Bluetooth-Kopfhörer: Guter Klang muss nicht teuer sein

Ob auf der Couch, in der U-Bahn oder im Schwimmbad: Bluetooth-Kopfhörer versprechen Musikgenuss ganz ohne lästige Kabel. Die deutsche Stiftung Warentest hat verschiedene Modelle getestet und kommt zu dem Ergebnis: Guter Klang muss nicht teuer sein. 

Weitere Meldungen

Ein Deo-Roll-On

Test: Welches Deo wirklich frisch hält

Deodorants sollen verhindern, dass Achselschweiß unangenehm zu riechen beginnt. Die deutsche Stiftung Warentest hat die Wirksamkeit von Rollern, Sticks und Sprays untersucht. Mit dem Ergebnis: Bei der Geruchsprobe schnitten viele Produkte gut ab. Wer trockene Achseln will, kommt aber ohne Aluminium nicht aus.  

Das Logo des Internethändlers Amazon ist auf einem i-Phone zu sehen
Nach Verbandsklage:

Amazon-Prime-Kunden bekommen Geld zurück

Wer schon 2017 oder 2018 Mitglied von Amazon Prime war, kann bis zu 40 Euro von Amazon zurückfordern. Das hat die Arbeiterkammer nun mit einer Klage wegen rechtswidriger Klauseln und Geschäftspraktiken erreicht. Auch eine unzulässige Rechnungsgebühr muss von Amazon zurückerstattet werden.  

Ein älterer Mann tippt auf sein Smartphone, eine Frau sieht im zu

„Help“ nun auch als Podcast

„Help“, die wöchentliche Sendung der Konsumentenredaktion gibt es seit heute auch als Ö1-Podcast. Es geht um Tipps für Verbraucherinnen und Verbraucher, Nachhaltigkeit, Konsum und Gesellschaft. Den Link dazu finden Sie __hier(https://oe1.orf.at/podcast)__.

Verschnutzter Pool

Reisen

Mängel im Urlaub: Wie man zur Entschädigung kommt

Schmutzige Zimmer, schlechtes Essen, verdreckte Pools und kein Sandstrand weit und breit: Gründe, die den Sommerurlaub verderben können, gibt es viele. Oft haben Reisende aber Anspruch auf die Behebung der Mängel oder auf eine Entschädigung. Allerdings nur dann, wenn schnell gehandelt wird und die Betroffenen bereits am Urlaubsort die richtigen Maßnahmen setzen. 

Akkustaubsauger

Tests

Viele Akku-Staubsauger schneiden im Test schlecht ab

Akku-Staubsauger sind für viele eine Alternative zu klassischen Bodenstaubsaugern. Die schmalen Geräte sind praktisch, weil man weder über Kabel stolpert, noch sich bücken muss. Die deutsche Stiftung Warentest ist trotzdem alles andere als zufrieden mit der Leistung der Akku-Staubsauger. Die meisten Geräte lassen viel Staub liegen, nur zwei saugen gut. 

Eine Gruppe von Wanderen in den Bergen Tirols

Tests

Leichtwanderschuhe im Test: Schwächen bei Nässe

Den passenden Wanderschuh zu finden kann angesichts der großen Auswahl schwierig sein. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat zwölf Modelle getestet, die sich für das Wandern in leichtem Gelände eignen. Die meisten dieser Halbschuhe schnitten gut ab. Bei Nässe war kein Modell wirklich rutschfest. 

Eine Frau tippt auf einem Smartphone

Trotz Urteils

Weiter Ärger mit Vertragsausstieg bei Parship

Die Onlinepartnerbörse Parship muss Kundinnen und Kunden deutlich auf den Ablauf der Kündigungsfrist und die automatische Vertragsverlängerung hinweisen. Das ist in Gerichtsurteilen festgelegt. Konsumentenschützer kritisieren, dass das in der Praxis nicht klappt, wie auch der Fall einer Wienerin zeigt. 

MacBook Pro Tastatur im iFixit Test

Verwenden statt verschwenden

iFixit – Reparaturhilfe als Millionengeschäft

Das US-Unternehmen iFixit bietet auf seiner Webseite kostenlose Reparaturhandbücher für alle erdenklichen Geräte an. Das häufig benötigte Spezialwerkzeug zum Öffnen von Markenelektronik liefert das Unternehmen gleich mit. Die Initiative zweier US-Studenten hat sich binnen kurzer Zeit zu einem Millionenunternehmen entwickelt. 

WizzAir Flugzeug auf dem Liszt Ferenc International Airport in Budapest

Teurer Check-in: AK klagt Wizz Air und Lauda

Der Online-Check-in bei den Billigfluglinien Wizz Air und Lauda sorgt weiter für Ärger. Viele Passagiere müssen auf dem Flughafen gegen eine hohe Gebühr einchecken, weil der kostenlose Online-Check-in nicht funktioniert. Die Arbeiterkammer (AK) hat die beiden Airlines nun deswegen geklagt. 

Eine Packung Leinsamen

Blausäure: Alnatura ruft Leinsamen zurück

Die deutsche Firma Alnatura hat geschrotete Leinsamen in Österreich zurückgerufen. Die 400 Gramm-Packungen mit Leinsamen könnten giftige Blausäure enthalten. 

Gelse sticht Menschen

Tests

Test: Nur zehn von 20 Anti-Gelsen-Mitteln unbedenklich

Mit den höheren Temperaturen kommen auch die Gelsen. Anti-Gelsen-Sprays sollen die Blutsauger fernhalten. Die Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich hat untersucht, wie unbedenklich diese Mittel sind. Zehn der 20 getesteten Sprays erwiesen sich als empfehlenswert. 

Mann füllt Wäsche in eine Waschmaschine

Waschmaschine spült Mikroplastik ins Abwasser

Rund 126 Tonnen Mikroplastik gelangen laut Schätzungen der Umweltschutzorganisation Greenpeace jedes Jahr allein über die heimischen Waschmaschinen in die Abwässer. Grund dafür ist billig produzierte „Fast Fashion“-Kleidung aus Polyester. Sie verliert bei jedem Waschgang eine Menge Kunststofffasern. 

Zerstörtes Smartphone

Verwenden statt verschwenden

Reparaturen: Do It Yourself für die Umwelt

Reparieren kann sich auch bei kurzlebigen Produkten wie Smartphones oder Laptops lohnen. Eine Reparatur schont Ressourcen, spart Energie und ist oft auch kostengünstiger als eine Neuanschaffung. Vor allem dann, wenn man unabhängige Reparaturbetriebe in Anspruch nimmt und in einem Repair-Cafe selbst Hand anlegt. 

Weggeworfene Kleidung

Die undurchsichtigen Wege der Altkleider

Das Recycling von Altkleidung ist das größte ungelöste Problem der Modebranche. Alte Jeans und Pullover landen in Altkleidercontainern und im Mistkübel. Immer mehr große Modeketten bewerben eigene Programme: Man bringt alte Kleidung und erhält dafür einen kleinen Rabatt. Was genau mit dem gesammelten Gewand passiert, ist aber häufig intransparent. 

Trinkflaschen

Glas, Plastik, Alu: Trinkflaschen im Vergleich

Wer die Umwelt nicht mit unnötigem Plastikmüll belasten will, trinkt am besten aus Mehrwegflaschen. Glas, Plastik oder Alu - nicht alle Materialien eignen sich für jedes Getränk. Damit die Flasche lange hält, sollte man zudem einige Pflegetipps beachten. 

dreifärbige Zahnpasta auf einer Zahnbürste

Zahnpastatuben: Warum man nie alles rauskriegt

Mit Zahnpastatuben, Pumpspendern und Getränkekartons werfen Konsumentinnen und Konsumenten jährlich viel Geld in den Müll. Viele Verpackungen sind so gestaltet, dass bis zu ein Drittel des Inhalts schwer oder gar nicht herauszubekommen ist. Hier sind Hersteller, aber auch Verbraucher gefordert, für mehr Nachhaltigkeit zu sorgen. 

Fleischtasse

WWF kritisiert Grillfleisch zu Schleuderpreisen

Grillfleisch wird zu billig verkauft. Das kritisiert die Naturschutzorganisation WWF, der in den Supermärkten einen starken Anstieg von Lockangeboten zum Start der Grillsaison aufzeigt. Dabei handelt es sich oft um fertig mariniertes Fleisch, dessen Herkunft nicht klar festzustellen sei. Mehr dazu in oesterreich.ORF.at

Die Amabrush

„10-Sekunden-Zahnbürste“

Amabrush meldet Insolvenz an

Die Erwartungshaltung war groß, doch das Produkt enttäuschte: Nach massiver Kritik von Kunden an der „10-Sekunden-Zahnbürste“ hat das heimische Start-up Amabrush nun Insolvenz angemeldet. Der Schuldenberg beläuft sich auf rund 4,5 Millionen Euro. 

Lyoness Logo

Lyoness muss Altkunden Beiträge zurückzahlen

Die Rabattfirma Lyoness Europe, die inzwischen ihre Produkte unter Cashback World vertreibt, muss Kunden aus den Jahren 2007 bis 2012 ihre Beiträge plus Zinsen zurückzahlen. Das ergab ein Vergleich auf Betreiben des Vereins für Konsumenteninformation (VKI). 

Person schleckt an einem Vanilleeis

Test: Mehr Luft als Eis in Vanilleeis

Vanille, Erdbeere und Haselnuss waren laut Wirtschaftskammer (WKÖ) 2018 die beliebtesten Eissorten der Österreicher. Die Arbeiterkammer Oberösterreich (AK OÖ) hat die Inhaltsstoffe von zwölf Vanilleeissorten genauer untersucht und entdeckt, dass viele Produkte mit Luft regelrecht aufgeblasen werden, um mehr Inhalt vorzugaukeln. 

Volkswagen-Logo auf einem geparkten Auto in Wien

VW-Sammelklagen: Heimische Gerichte zuständig

Im Streit über die Folgen der Abgasmanipulation bei VW haben Konsumentenschützer erneut einen Erfolg erzielt. Wie der Verein für Konsumenteninformation (VKI) mitteilte, hat das Oberlandesgericht Wien (OLG) entschieden, dass Österreichs Gerichte für die rechtliche Aufarbeitung zuständig sind - wogegen sich Volkswagen wehrt. 

Ein Zelt in der freien Natur unter Sternenhimmel

Reisen

Campen in freier Natur oft verboten

In der freien Natur fernab der Zivilisation zu übernachten, ist vielerorts in Österreich nicht erlaubt. Auch in anderen europäischen Ländern ist Wildcampen und freies Stehen abseits von Camping- und Stellplätzen sehr unterschiedlich geregelt.