Bargeld in einer Kassa

Überzogene Forderungen eines Inkassobüros

Die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer Oberösterreich haben einen Fall von völlig überzogenen Inkassoforderungen aufgedeckt. Für einen Mietrückstand von knapp 4.000 Euro hätte eine Frau fast 17.000 Euro zahlen sollen. Mehr dazu in ooe.ORF.at

Saturn Logo

Handel

Saturn eröffnet in Tirol Shop ohne Kassen

Der Elektronikhändler Saturn wird in Innsbruck einen Standort ohne Kassa aufsperren. Kunden müssen sich nicht mehr an Kassen anstellen, sondern können das Produkt via App am Regal bezahlen und das Geschäft direkt verlassen. Das Pilotprojekt sei das erste derartige in Europa, so das Unternehmen. 

Ein Schüler lernt mit angestrengtem Gesichtsausdruck in einem Lerninstitut

Rat auf Draht

Fünfer im Zeugnis: Was Eltern tun können

Während viele Schüler auf ein erfolgreiches Semester zurückblicken, überkommt andere beim Gedanken an die bevorstehende Zeugnisverteilung die Panik. Eltern können entscheidend dazu beitragen, um den Nachwuchs in solchen Situationen zu stützen und zu fördern, statt zu demotivieren. 

Ein Passwort wird auf einem Laptop über eine Tastatur eingegeben. Im Hintergrund sind grüne Zahlencodes auf einem Bildschrim zu sehen.

Angriff

Hacker erbeuten 70.000 Nutzerdaten von Cybasar.at

Onlineangreifer haben bei der österreichischen Gebrauchtwagenbörse Cybasar Zehntausende Nutzerdaten erbeutet. Das berichtet der „Standard“. 70.000 Log-in-Datensätze, bestehend aus E-Mail-Adresse und Passwort, seien frei im Netz zugänglich. 

Ausgepackte Kleidung mit Retourenschein und Verpackung

Umfrage

Onlinehandel: 85 Prozent senden Waren zurück

Zur Auswahl in verschiedenen Größen bestellte Schuhe und Gewand und andere Waren, die nicht den eigenen Vorstellungen entsprechen - 85 Prozent der Onlinekäufer nutzen ihr 14-tägiges Rücktrittsrecht und schicken bestellte Artikel zurück, wie eine Umfrage nun ergab. 

Bankomat Schild

Keine Bankomatgebühren trotz OGH-Urteils

Europäischen Bankkunden dürfen keine Gebühren für Bankomatbehebungen verrechnet werden – auch wenn ein OGH-Urteil von gestern anders ausgefallen ist. Denn seit 13. Jänner gelten neue EU-Regeln zum Zahlungsverkehr. Diese stellen klar, dass die Bank, bei der man das eigene Konto hat, jegliche Bankomatgebühren übernehmen muss. Die gegenteilige OGH-Entscheidung ist damit bedeutungslos. 

App-Symbole auf einem Handy

Soziale Netzwerke

Videos zeigen, was Facebook über Nutzer sammelt

Facebook sieht sich in Europa mit einer Reihe von Klagsdrohungen konfrontiert. Angesichts der drohenden Klagen bessert das Unternehmen nun wieder einmal in Sachen Datenschutz nach. In Videos wird Nutzern erklärt, welche Daten über sie gesammelt und wie diese verwendet werden. 

Ein Hase auf dem Feld

AK warnt vor Abzocke

3.000 Euro für „medizinische“ Hasenfelldecke

„Schlafen Sie sich gesund – mit den Rheumadecken aus Naturfell“, so wirbt ein steirischer Unternehmer für Hasenfelldecken. Das Angebot richtet sich vor allem an Pensionisten. Eine 79-jährige Frau ließ sich zu einem Kaufvertrag über 3.000 Euro überreden. Als sie die Decken Tage später retournieren wollte, hieß es: Kein Rücktrittsrecht. 

Handy mit Signatur Oberfläche

Digitale Identifikation

Handysignatur: Was sie kann

Mit der Handysignatur kann man wichtige Dokumente wie Verträge, Vertragskündigungen oder behördliche Anträge am Computer signieren. Sie ist der handschriftlichen Unterschrift rechtlich gleichgestellt. Ist sie aber tatsächlich sicher? 

Regenbogen Haartönung

Tests

„Unicorn Hair“

Schadstoffe in bunten Haartönungen

Naturtöne wie Blond und Braun waren gestern – heute trägt man Regenbogenfarben im Haar. Das deutsche Magazin „Öko-Test“ hat die Inhaltsstoffe der Regenbogentönungen genauer unter die Lupe genommen - und wurde fündig. 

Flugzeuge von Air Berlin am Terminal

Insolvenz

Schlechte Karten für Niki- und Air-Berlin-Kunden

Von den Pleiten der Air Berlin und von Niki betroffene Passagiere können noch wenige Tage Forderungen anmelden. Viele von ihnen werden wohl leer ausgehen. Nur Kunden, die nach dem 15. August 2017 ein Ticket gebucht haben, können einen Teil ihres Geldes zurückbekommen. Gute Chancen gibt es auch bei Entschädigungsansprüchen gegen Niki. 

bunte Zuckerl

Zucker, Fett, Salz

Druck auf EU wegen „gesunder“ Kalorienbomben

Der europäische Verbraucherverband BEUC hat die EU-Kommission aufgefordert, irreführende Hinweise auf Lebensmitteln mit zu viel Zucker und Fett zu verbieten. Diese Kalorienbomben sollten aus Sicht europäischer Konsumentenschützer nicht als „gesund“ beworben werden dürfen. 

Ein Glas "Ja Natürlich Sugo Toscana"

Rückruf

Glassplitter in „Ja!Natürlich“-Tomatensugo

Der REWE-Konzern hat Paradeiserprodukte im Glas der Marke „Ja! Natürlich“ zurückgerufen. Die Fertigprodukte könnten Glassplitter enthalten. Betroffen sind nahezu alle Sugos und Tomaten im Glas von „Ja! Natürlich“. 

App-Symbole auf einem Handy

EuGH

Keine Sammelklagen gegen Facebook in Österreich

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg hat eine geplante grenzüberschreitende Massenklage gegen Facebook in Österreich für unzulässig erklärt. Der Datenschützer Max Schrems darf also hier nicht im Namen Tausender ausländischer Nutzer gegen das Soziale Netzwerk vor Gericht ziehen. Schrems könne aber als privater Nutzer klagen, und zwar in Österreich, so der EuGH. 

Eine Rolle Klopapier auf einer Toilette

Tests

VKI

Test: Klopapier immer kürzer und kleiner

Viele Konsumenten haben den Eindruck, dass ihr Toilettenpapier zunehmend rascher zur Neige geht. Ein Test des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) bestätigt nun diesen Eindruck. Verbraucher bekämen tatsächlich weniger für ihr Geld, Klopapier sei kürzer und kleiner geworden, so der VKI. 

FLugzeuge der Air Berlin parken am Boden

Insolvenz

Keine Erstattung für Tausende Air-Berlin-Kunden

Zahlreiche Passagiere mit verfallenen Tickets der Air Berlin dürften leer ausgehen. Die insolvente Fluglinie sei nicht einmal in der Lage, einen Kredit zurückzuzahlen, so ein Sprecher des Insolvenzverwalters. Wer vor dem Insolvenzantrag am 15. August gebucht habe, habe kaum Chancen auf Rückerstattung. 

Stopschild Lawinenwarnung

Schneechaos: Welche Kosten Urlauber zurückbekommen

Tausende Touristen sind in den vergangenen Tagen im Schneechaos festgesteckt, weil Straßensperren An- und Abreisen verhindert haben. Was tun, wenn das ersehnte Pistenvergnügen den Schneemassen zum Opfer fällt, das Hotel aber bereits gebucht und Skipässe bereits bezahlt sind? Können Urlauber ihr Geld zurückbekommen? 

Auge in dem sich ein Facebook Logo spiegelt

Big Brother

EU warnt USA vor Datenspionage

Der Oberste Gerichtshof der USA will demnächst entscheiden, ob US-Behörden Zugriff auf Personendaten außerhalb der Vereinigten Staaten verlangen können. Laut Medienberichten haben EU-Abgeordnete den Supreme Court nun in einem Schreiben vor einem derartigen Datenzugriff gewarnt. 

Reisende warten in Berlin auf dem Flughafen Tegel

Verkehr

Wie Niki-Passagiere zu ihrem Geld kommen

Ende März will Niki Lauda den Flugbetrieb der insolventen Fluglinie Niki wieder aufnehmen. Flugpassagiere, deren Niki-Tickets wegen der Pleite verfallen sind, hoffen nun auf rasche Erstattung der Kosten und Entschädigung. Verschiedene Anlaufstellen sorgen für Verwirrung.