Ein Skifahrer auf der Piste

25.01.– 08:01 Uhr

Skiausrüstung: Lieber leihen

Skifahren ist ein teurer Spaß. Allein die Ausrüstung - von Ski und Schuhen über den Skianzug bis zu Helm, Brille und Handschuhen - schlägt schnell mit 1.000 Euro pro Person zu Buche. Wem das zu teuer ist, der kann sich zumindest einen Teil des Skiequipments ausborgen. Der Verleih von Ski in den Wintersportorten boomt. 

Weitere Meldungen

Ein Kind mit Strohhut zieht seinen Koffer am Flughafen Frankfurt

Unerwartete Hürden: Wenn Kinder alleine fliegen

Die Sommerferien bei den Großeltern in Spanien verbringen oder die Tante in den USA besuchen – wenn minderjährige Kinder und Jugendliche alleine fliegen, sollte die Reise besonders gut vorbereitet werden. Je nach Alter verlangen manche Fluglinien die Buchung eines Begleitservices, andere nicht, wieder andere nehmen gar keine allein reisenden Kinder mit. Das erfuhr eine Wienerin aber erst, als sie das Ticket für ihren 14-jährigen Sohn bereits gebucht und bezahlt hatte.  

alverde Baby Pflegelotion Bio-Sheabutter Bio-Kamille

Dm ruft alverde-Biopflegelotion für Babys zurück

Die Drogeriemarktkette dm ruft vorsorglich den Artikel „alverde Baby Pflegelotion Bio-Sheabutter Bio-Kamille“ zurück. Wegen einer Verunreinigung mit Hefepilzen könne das Produkt Entzündungen begünstigen, so das Unternehmen.  

Ein älterer Mann tippt auf sein Smartphone, eine Frau sieht im zu

„Help“ als Podcast

„Help“, die wöchentliche Sendung der Konsumentenredaktion gibt es seit heute auch als Ö1-Podcast. Es geht um Tipps für Verbraucherinnen und Verbraucher, Nachhaltigkeit, Konsum und Gesellschaft. Den Link dazu finden Sie __hier(https://oe1.orf.at/podcast)__.

Menschen beim "Dumpstern"

„Mülltaucher“ in rechtlicher Grauzone unterwegs

„Mülltaucher“ und „Dumpster Diver“ sind Menschen, die genießbare Lebensmittel aus Mülltonnen von Supermärkten fischen. Dieser Aktionismus gegen Lebensmittelverschwendung ist rechtlich problematisch. Hinzu kommt: Die Szene hat ein Ablaufdatum, denn nach und nach tauschen Supermärkte die Schlösser zu ihren Mülltonnen aus. 

Zwei Kreditkarten in einer Geldbörse

Top Energy

Wer über die Bonität von Konsumenten bestimmt

Firmen, die die Bonität von Neukunden bewerten möchten, wenden sich meist an Kreditauskunfteien. Diese können nahezu beliebig Daten erheben und in die Bewertung einfließen lassen. Ob diese Daten valide sind, ist da unter Umständen zweitrangig. Kunden sollten ihre Bonität gelegentlich selbst überprüfen, denn eine negative Bonität kann erhebliche Einschränkungen zur Folge haben. 

Diverse Saug- und Wischroboter

Tests

Test: Putzroboter reinigen oft schlampig

Staubsaugerroboter haben mittlerweile Einzug in viele Haushalte gehalten. Die neue Generation der Putzroboter saugt nicht nur, die Geräte wischen auch den Boden auf. Die deutsche Stiftung Warentest hat sieben dieser Saug- und Wischroboter getestet. Das Ergebnis: Viele putzten schlampig, kein Gerät war wirklich empfehlenswert. 

Spielzeughaus aus Holz

Spielwarenbranche entdeckt die Nachhaltigkeit

Mit kurzlebigen Trends und viel Plastik gehört die Spielzeugbranche nicht zu den Vorreitern bei der Nachhaltigkeit. Das soll sich nun ändern. Die weltweitgrößte Spielwarenmesse in Nürnberg hat Nachhaltigkeit als Trend des Jahres ausgerufen. Doch so einfach lässt sich Plastik laut Experten nicht durch Holz ersetzen. 

Pkw und Lkw der Autovermietung Buchbinder stehen nebeneinander

Drei Millionen Kundendaten im Netz

Megadatenleck bei Autovermietung Buchbinder

Ein Datenleck bei der deutschen Autovermietung Buchbinder hat dazu geführt, dass die persönlichen Daten von drei Millionen Kunden - darunter 400.000 aus Österreich - frei zugänglich waren. 

Palmen, weißer Strand und blaues Meer auf der Seychelleninsel Mahe

Urteil gegen Hotelsuchmaschine

Egal, wo und wie man letztlich seinen Urlaub bucht – recherchiert wird zunächst im Netz. Darauf vertrauen, dass man mit Hotelsuchmaschinen das günstigste Angebot findet, kann man aber nicht. Das zeigt ein aktulles Urteil gegen Trivago in Australien. Die Suchmaschine zeige nicht die günstigsten Hotels an, sondern die, von denen sie die höchsten Provisionen bekomme, so das Gericht. Mehr dazu in ORF.at

Media Markt Filiale

MediaMarkt verliert Rechtsstreit um „GarantiePlus“

Der Oberste Gerichtshof (OGH) hat MediaMarkt wegen dessen kostenpflichtiger Elektrogerätegarantie „GarantiePlus“ verurteilt. Bei Onlinekäufen sei nicht ausreichend auf die Gewährleistung hingewiesen worden, so das Höchstgericht. Geklagt hatte der Verein für Konsumenteninformation (VKI). 

Die Statue der Justitia am Obersten Gerichtshof (OGH) in Wien

Handelsgericht

Klauseln unzulässig: Erste Bank verurteilt

Das Handelsgericht (HG) Wien hat die Erste Bank wegen mehrerer gesetzwidriger Passagen in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) verurteilt. 15 von 18 Klauseln zum Onlinebanking „George“ sowie zu Sparbüchern sind unzulässig. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) spricht von einem „sehr erfreulichen Urteil“. Die Erste Bank will berufen. 

Microsoft Surface Pro 6 - Tablet mit Tastatur

Ultrabooks und Co: Welches mobile Gerät das richtige ist

Die Familie der mobilen Computer hat Zuwachs bekommen. Neben Notebooks gibt es nun auch Ultrabooks, Convertibles und Tablets mit und ohne Tastatur. Die deutsche Stiftung Warentest nahm 28 Geräte genauer unter die Lupe. Was die Produkte voneinander unterscheidet, und welches Modell für welchen Anwender das richtige ist. 

Auf einem Versicherungsschein für eine Lebensversicherung liegt ein Taschenrechner, sowie mehrere Euromünzen und ein Euroschein

Viele Ausschlüsse bei Krebsversicherungen

Die Diagnose Krebs ist eine große Belastung. Dazu kommen mitunter Kosten für eine Wahlarztbehandlung, eine Haushaltshilfe oder zusätzliche Kinderbetreuung. Als finanzielle Absicherung werden immer häufiger Krebsversicherungen angeboten, oft auch über das Internet. Doch diese decken nicht alles ab, und gerade bei Anbietern mit Sitz im Ausland gilt es, die Polizzen besonders genau zu lesen. 

aufgeschnittener Brotlaib

Nahrungsmittel

Brot und Gebäck richtig aufbewahren

19 Kilogramm Lebensmittel wirft jede Österreicherin und jeder Österreicher im Durchschnitt in den Müll, am häufigsten Brot und Backwaren. Durch richtige Lagerung können manche Brotsorten eine Woche oder länger aufbewahrt werden, ohne zu schimmeln. 

Screenshot Danone "Actimel"

Oberlandesgericht Wien

Danone wegen irreführender „Actimel“-Werbung verurteilt

Wo „Vorteilspack“ draufsteht, sollten auch Vorteile drin sein - andernfalls ist es eine irreführende Werbung. Dies entschied nun das Oberlandesgericht (OLG) Wien. Anlass war das von Danone vertriebene Milchmischerzeugnis „Actimel“, bei dem die Großpackung mit zehn Flaschen teurer war als die Packung mit sechs Flaschen. 

Eine Hand zeigt auf einen Laptop

Angst vor Hackern: EU-Bürger surfen weniger

Während sich das Alltagsleben zunehmend digitalisiert, herrscht bei Internetnutzern in Europa Sorge vor Hackerattacken. Rund 44 Prozent der EU-Bürgerinnen und EU-Bürger gaben 2019 an, ihre privaten Onlineaktivitäten wegen Sicherheitsbedenken eingeschränkt zu haben. Das ergab eine Studie der Statistikbehörde Eurostat. 

Gefärbte Ostereier im Kühlregal einer Wiener Billa-Filiale Anfang Jänner 2020

Ostereier im Jänner ist Kundenwunsch, sagt Handel

Die Nadeln vom Christbaum sind kaum zusammengekehrt, der Silvesterböllerduft ist gerade erst verwabert - im Kühlregal liegen bereits gefärbte Ostereier. Das sei Kundenwunsch, sagt eine Handelskette dazu. 

Reisebecher von IKEA

Produktrückruf

Ikea ruft Reisebecher zurück

Ikea ruft alle Kunden dazu auf, die einen „Troligtvis“-Reisebecher mit der Bezeichnung „Made in India“ haben, diesen nicht mehr zu verwenden. Jüngste Tests zeigten, dass die Werte freigesetzter Chemikalien die vorgeschriebenen Grenzen überschreiten. Der Kaufpreis wird erstattet. 

Strommasten

Global 2000 & WWF

Ende von „grün gewaschenem“ Strom gefordert

Global 2000 und der WWF drängen auf mehr Transparenz im Strombereich. Fossiler Importstrom soll nicht mehr in erneuerbare Energie umdeklariert werden können, wie dies derzeit völlig gesetzeskonform möglich ist. 

Handy mit geöffnetem App-Store

Datenweitergabe „außer Kontrolle“

Gesetze gegen datenschnüffelnde Apps gefordert

Wer Handy-Apps nutzt, hinterlässt viele Datenspuren. Diese werden von Onlinemarketingfirmen gesammelt und weiterverkauft. Die Nutzer selbst können nichts dagegen tun, sie sind den Datenspionen schutzlos ausgeliefert. Verbraucherschützer weltweit fordern nun Gesetze gegen die Datenschnüffelei am Smartphone. Die Privatsphäre der Konsumentinnen und Konsumenten müsse geschützt werden. 

Windows 7-Verpackungen

„Tickende Zeitbombe“: Support für Windows 7 beendet

Wer als Privatanwender weiterhin Windows 7 nutzt, geht ein Risiko ein. Sicherheitsexperten sprechen von einer „tickenden Zeitbombe“ und raten dringend zu einem Umstieg auf das aktuelle Windows 10. 

Vignette 2020 in der Farbe himmelblau

Stichtag für Onlinekauf digitaler Vignetten

Ende Jänner verliert die Autobahnvignette 2019 ihre Gültigkeit. Wer ab 1. Februar mit einer neuen, digitalen Vignette unterwegs sein will, sollte aufpassen. Der 14. Jänner ist der Stichtag für den Onlinekauf, da digitale Vignetten erst später gültig sind.