Ein Mensch verkleidet als lebensgroßes Glas Kinder-Tomatensoße, ein Mann daneben hält den Negativpreis "Goldener Windbeutel" in Händen, im Hintergrund die Firmenzentrale von Zwergenwiese

Schmähpreis 03.12.– 14:39 Uhr

Kinder-Tomatensauce ist Werbelüge des Jahres

Die deutsche Verbraucherschutzorganisation Foodwatch hat erneut die dreisteste Werbelüge des Jahres gekürt. In diesem Jahr auf Platz eins: Die Kinder-Biomarke „Zwergenwiese“ mit ihrer Kinder-Tomatensauce, die mit Zucker versetzt ist. 

Weitere Meldungen

Container für den Vignettenverkauf am Grenzübergang Walserberg bei Salzburg

Stolperfallen bei der Vignette 2020 vermeiden

Seit Sonntag, 1. Dezember, ist die neue Jahresvignette 2020 gültig. Das Pickerl zum Aufkleben und die digitale Vignette kosten gleich viel. Beide Vignettenarten haben Vor- und Nachteile. Was beim Kauf zu beachten ist, damit Autofahrerinnen und Autofahrer teure Stolperfallen vermeiden.  

Computertastatur

Internet zu langsam: Neuer Netztest stärkt Kundenrechte

Oft müssen Nutzer feststellen, dass ihre Internetverbindung deutlich langsamer ist als beim Kauf versprochen. Wie schnell ein Anschluss wirklich ist, zeigt der kostenlose Netztest der Telekomregulierungsbehörde (RTR), der nun um eine Funktion erweitert wurde. Die neue „zertifizierte Messung“ gibt Kunden triftige Beweise in die Hand, um sich über das etwaige Schneckentempo beim Provider zu beschweren.  

Ein älterer Mann tippt auf sein Smartphone, eine Frau sieht im zu

„Help“ als Podcast

„Help“, die wöchentliche Sendung der Konsumentenredaktion gibt es seit heute auch als Ö1-Podcast. Es geht um Tipps für Verbraucherinnen und Verbraucher, Nachhaltigkeit, Konsum und Gesellschaft. Den Link dazu finden Sie __hier(https://oe1.orf.at/podcast)__.

Ein Geschenk mit der Aufschrift "Merry Christmas"

Paketflut vor Weihnachten: Was tun bei Zustellproblemen

Weihnachtsgeschenke im Internet zu bestellen ist bequem – vorausgesetzt es klappt und das Paket trifft rechtzeitig zum Fest ein. Doch gerade vor Weihnachten häufen sich die Beschwerden über beschädigte und verlorengegangene Pakete. Was Konsumentinnen und Konsumenten tun können, wenn es bei der Paketzustellung Probleme gibt. 

Geldbörse mit vielen verschiedenen Bankomat- und Kreditkarten

Hochsaison für Taschendiebe im Advent

Sie nutzen den Trubel in der Vorweihnachtszeit und entkommen mit ihrer Beute in der Regel unbemerkt in der Menschenmenge: Im Advent ist Hochsaison für Taschendiebe. Wenn die Geldbörse gestohlen wird, ist meist nicht nur das Bargeld weg, sondern auch die Bankomat- und Kreditkarten. Doch wer haftet, wenn die Diebe mit den gestohlenen Karten auf Einkaufstour gehen? 

Bildschirm mit Viagogo Webseite

Viagogo muss Original-Ticketpreise offenlegen

Konsumentenschützer aus dem In- und Ausland haben bereits mehrmals versucht gegen das Ticketportal Viagogo gerichtlich vorzugehen - meist ohne Erfolg. Eine Klage des Wettbewerbsschutzverbands (WSV) brachte nun ein wegweisendes Urteil. Der Weiterverkäufer Viagogo muss Käufer ab sofort besser informieren und in Zukunft den Original-Ticketpreis, sowie Verkäuferdaten bekannt geben. 

Gebrauchtwagen bei einem Autohändler

AK warnt vor Grazer Gebrauchtwagenfirma „myCar“

Bei der Arbeiterkammer (AK) Steiermark häufen sich Beschwerden über die Gebrauchtwagenfirma „myCar“. Das Unternehmen bietet Vermittlungsverkäufe an, hält sich aber offenbar nicht an Vereinbarungen: Die Verkaufspreise liegen unter den Versprechungen und nach dem Verkauf warten Kunden wochenlang auf die Auszahlung. 

Eine Frau und ein Mann schauen auf ihre Handys

Warnung vor Ping-Anrufen aus Nordafrika

Die Telekom-Regulierungsbehörde RTR meldet wieder verstärkt Beschwerden zu Ping-Anrufen. Die auf dem Telefondisplay angezeigten verpassten Rufnummern beginnen diesmal mit +216, das ist die Vorwahl von Tunesien und +222, der Vorwahl von Mauretanien. Die Nummern sollten auf keinen Fall zurückgerufen werden, es drohen hohe Kosten. 

künstlicher Christbaum mit Weihnachtskugeln

Warnung vor Schadstoffen in Weihnachtsdeko

Lichterketten und Christbaumkugeln sind für viele Menschen ein absolutes Muss zu Weihnachten. Doch die Weihnachtsdeko kann in einigen Fällen schädlicher für Mensch und Tier sein als bisher vermutet. Die Umweltschutzorganisation Global 2000 fand in fast jedem zweiten Produkt gefährliche Schadstoffe. 

VKI-Logo

VKI-Finanzierung: ÖVP-grüner Antrag angenommen

Die Koalitionsverhandler ÖVP und Grüne haben heute einen gemeinsamen Antrag zur Finanzierung des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) für das Jahr 2020 durch den Budgetausschuss gebracht. Neben ÖVP und Grünen stimmte auch NEOS für dieses Vorhaben. Ein Antrag von SPÖ und FPÖ, der eine längerfristige Perspektive gehabt hätte, fand hingegen keine Mehrheit. 

Weihnachtskekse

VKI

Weihnachtskekse aus dem Supermarkt oft mit Palmöl

Vanillekipferln, Lebkuchen, Kokosbusserln: Jedes dritte industriell hergestellte Weihnachtsgebäck wird mit Palmöl gemacht. Das ergab eine Erhebung des Vereins für Konsumenteninformation (VKI). Auffällig war, dass sich Palmöl auch in Produkten wie Kokosbusserln fand, bei denen in der klassischen Rezeptur kein Fett vorkommt. 

Ein Flixbus

Barrierefrei reisen: Noch langer Weg zur Gleichstellung

Zwar hat sich das Bewusstsein für Barrierefreiheit in den letzten Jahren stark erhöht. Doch ein Blick auf den Alltag zeigt, dass es bis zur Gleichstellung von sinneseingeschränkten Menschen noch ein langer Weg ist. Allein von A nach B zu gelangen kann oftmals zur Herausforderung werden. Wie im Fall einer blinden Studentin, die wöchentlich mit dem Flixbus pendelt und dort immer wieder auf Hürden stößt. 

Luftbefeuchter

Wirksamkeit von Luftreinigern kaum überprüfbar

Immer mehr Geräte kommen auf den Markt, die für eine saubere Raumluft sorgen sollen. Sie würden die Luft von Schadstoffen, Staub und von üblen Gerüchen befreien, heißt es von den Herstellern. Für Allergiker, Asthmatiker oder gegen Staubbelastung sollen sie eine Abhilfe sein. Transparente und einheitliche Standards zur Überprüfung der Wirksamkeit fehlen aber häufig. 

EU-Flagge

EU-Kommission will EU-weit Sammelklagen einführen

Massenhafte Flugstornierungen bei Ryanair, fehlerhafte Hüftimplantate und mangelhafte Beratung bei Schweizer-Franken-Krediten – Verbraucher in Europa sollen künftig einfacher ihre Rechte gegen große Firmen durchsetzen können. Seit dieser Woche sind die europäischen Gesetzgeber einer Richtlinie näher. Doch es gibt noch einige Streitpunkte, wie EU-weite Sammelklagen aussehen sollen. 

Werbeplakat für Black Friday

Black-Friday-Trubel zieht sich in die Länge

Ein Abverkaufstag ist nicht genug: Immer mehr Händler machen aus dem Rabattspektakel Black Friday, diesmal am 29. November, eine Sonderangebotswoche oder einen Black-Friday-Monat. Hauptsache, die Kauflust wird angestachelt. Die Preisnachlässe sind jedoch nicht so hoch wie gedacht. Konsumentenschützer warnen vor „Fake-Shops“. 

Hände mit Creme

Tests

50 Handcremes im Test: Hälfte „sehr gut“

Eine reichhaltige Handpflege hilft in der kalten Jahreszeit gegen trockene, rissige Haut. Das deutsche Magazin „Ökotest“ hat die Inhaltsstoffe von 50 Handcremes unter die Lupe genommen. Die Hälfte der Produkte schnitt „sehr gut“ ab. Sieben Cremes, darunter bekannte Marken wie Dove, Bepanthol, Eucerin und Neutrogena, fielen durch. 

Amazon Logo

Betrüger kapern Shops auf dem Amazon Marketplace

Die Masche existiert seit einigen Jahren. Kriminelle übernehmen Shops auf Amazons Marketplace. Die Zugangsdaten erbeuten sie direkt beim Händler, meist mittels Phishing-Attacke. Arglose Kunden werden dann dazu aufgefordert, Geld auf das Konto der Betrüger zu überweisen. Wer das tut, hat von Amazon keine Kulanz zu erwarten. Der Onlinegigant verweigert in solchen Fällen eine Rückerstattung. 

Veganer Burger

Tests

„Ökotest“

Vegane Burgerpatties oft mit Mineralöl belastet

Die deutsche Zeitschrift „Ökotest“ hat vegane Burgerpatties auf Schadstoffe untersucht - mit ernüchterndem Ergebnis: Fünf der acht in Österreich erhältlichen Produkte haben einen „stark erhöhten“ Mineralölgehalt, nur zwei schneiden in der Gesamtwertung mit „Sehr gut“ ab. 

Farbe und Malerausrüstung in Wohnung

Was beim Auszug in der Mietwohnung anfällt

Man solle noch ausmalen, Löcher verspachteln, eine gebrochene Fliese oder ein Kratzer im Parkett beseitigen - wer das nicht macht, riskiert, dass ein beträchtlicher Teil der Kaution einbehalten wird. Oftmals diskutieren Mieter und Vermieter beim Auszug, was genau unter „gewöhnliche Abnutzung“ zu verstehen wäre. Worauf man bei der Wohnungsrückgabe achten sollte und was tatsächlich zu erledigen ist. 

willhaben.at Logo

Verkaufsplattform Willhaben gehackt

Die österreichische Verkaufsplattform Willhaben wurde Ziel eines Hackerangriffs. Dabei wurden Telefondaten von Nutzerinnen und Nutzern gestohlen. Kundinnen und Kunden, die Phishing-SMS erhalten und darin enthaltene Links angeklickt haben, wird empfohlen, das Passwort zu ändern. 

Parrot Bebop 2 Multicopter im Flug

Neue EU-Regeln

Drohnenregistrierung wird deutlich billiger

Geschätzte 100.000 Drohnen sind in Österreich in Gebrauch. Nur ein Bruchteil der unbemannten Fluggeräte ist bisher offiziell registriert. Viele Hobbyflieger scheuen die hohen Kosten. Neue EU-Regeln sollen das ab Juli 2020 ändern. 

Eine Packung Tante Fanny Dinkel Mürbteig

E.coli-Bakterien: Tante Fanny ruft Keksteig zurück

Das oberösterreichische Unternehmen Tante Fanny ruft das Produkt „Frischer Dinkel-Mürbteig“ zurück. Es besteht der Verdacht auf eine Verunreinigung mit Darmbakterien. Kundinnen und Kunden bekommen ihr Geld zurück.