18.1. 9.59 Uhr

Urteil: Schutzmaskenhersteller Silvercare macht irreführende Werbung

Der Schutzmaskenhersteller Silvercare darf seine Masken nicht damit bewerben, dass sie Trägerinnen und Träger vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen, urteilte das Landesgericht (LG) Linz. Das Urteil ist rechtskräftig.

Screenshot von silvercare.de vom 3. Juli 2020
16.1. 8.00 Uhr

Unsicherheit um Hüttenurlaube in den Semesterferien

Sollte der Lockdown gelockert werden, dürfen möglicherweise auch Beherbergungsbetriebe wieder aufsperren. Im Hüttendorf-Pruggern werden Berghütten für bis zu 24 Personen angeboten, die Gäste dürfen aus beliebig vielen Haushalten kommen. Rechtlich ist das, gemäß der derzeitigen COVID-19-Notfallverordnung der Regierung, absolut in Ordnung. Aus medizinischer Sicht gebe es aber große Bedenken, so Experten.

Berghütte im Allgäu
14.1. 17.30 Uhr

Nachfrage nach Hilfe bei Konsumentenproblemen steigt

Immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten stellen Schlichtungsanträge bei der Verbraucherschlichtung Austria. Im Vorjahr wandten sich mehr als 1.000 Personen an die staatlich anerkannten Streitschlichter. Der Verein unterstützt Verbraucher kostenlos bei Problemen mit Unternehmen.

Einkaufswagen eines Onlineshops (Cart) mit Finger, der draufzeigt
14.1. 13.45 Uhr

ÖAMTC: Pauschalreisen für heurigen Sommer sicherste Option

Wer diesen Sommer verreisen will, ist wegen der Coronavirus-Pandemie nach wie vor großen Unsicherheiten ausgesetzt. Die sicherste Option seien daher heuer Pauschalreisen, so der ÖAMTC. Sie würden den besten Schutz bieten, sollte man die Reise nicht antreten können oder der Veranstalter insolvent werden. Wichtig sei, dass man sich vom Veranstalter die Möglichkeit eines kostenlosen Stornos zusichern lässt.

Frau mit Maske am Strand
12.1. 9.26 Uhr

Verbraucherschützer für strengere Regeln für Vitaminkapseln und Co.

Die deutschen Verbraucherzentralen fordern strengere Vorgaben für Nahrungsergänzungsmittel wie Kapseln mit Vitaminen und Mineralstoffen. Viele Konsumentinnen und Konsumenten ließen sich durch Werbung und zu wenig Verständnis für Ernährung etwas aufschwatzen, was erst einmal nicht notwendig sei.

Eine Flasche mit Tabletten, die als sogenannte Nahrungsergänzungsmittel vertrieben werden.
11.1. 12.57 Uhr

OGH: Kreditwerbung der Santander Bank unzulässig

Die Onlinekreditwerbung der Santander Consumer Bank ist unzulässig, hat der Oberste Gerichtshof (OGH) in letzter Instanz festgestellt. Damit war der Verein für Konsumenteninformation (VKI) mit seiner Klage gegen die Bank auch beim Höchstgericht erfolgreich. Santander muss die Werbung nun innerhalb eines Monats einstellen.

Die Statue der Justitia am Obersten Gerichtshof (OGH),
9.1. 8.00 Uhr

Wie man die passende Haushaltsversicherung findet

Eine Haushaltsversicherung sollte in jedem Haushalt vorhanden seien, da sind sich auch Konsumentenschützerinnen und Konsumentenschützer einig. Vor Vertragsabschluss sollten aber einige Fragen geklärt werden. Welche Deckungssumme brauche ich? Welche Zusatzleistungen sind sinnvoll? Kann auf Onlinevergleichsportale vertraut werden? Was man über Haushaltsversicherungen wissen sollte.

Eine Hand hält Dominosteine auf, die auf ein Hausmodell fallen
9.1. 8.00 Uhr

Viele Websites noch immer nicht barrierefrei

Menschen mit Behinderungen haben es nach wie vor schwerer das Internet zu nutzen. Die Technologien für eine gleichberechtigte Teilhabe sind vorhanden, doch viel zu wenige Websites setzen die digitale Barrierefreiheit auch tatsächlich um. Und das obwohl zumindest öffentliche Stellen gesetzlich dazu verpflichtet wären.

Ein blinder Mensch sitzt vor einem Laptop, der mit Hilfstechnologien für blinde und sehbehinderte Menschen ausgestattet ist
9.1. 8.00 Uhr

Flugannullierungen: Tausende bleiben auf Ticketkosten sitzen

Durch die Coronavirus-Pandemie wurden weltweit Flüge gestrichen. In Österreich warten tausende Passagiere noch immer auf Rückzahlung der Ticketkosten. Auch eine steirische Familie, die einen Flug von Neuseeland nach Österreich gebucht hatte, wurde vertröstet. Das Reisebüro ist inzwischen pleite, die Fluglinie Qatar Airways antwortete über Monate nicht. „Kein Einzelfall“, so die Arbeiterkammer (AK) Steiermark.

EIngemottete Flugzeuge, die wegen der Corona-Pandemie nicht fliegen können.
9.1. 8.00 Uhr

Duftöle: Wann es zu viel des Guten ist

Viele erfrischen ihre Wohnzimmerluft gerne mit Duftöl. Die ätherischen Öle sollen das Wohlbefinden verbessern und für eine angenehme Atmosphäre sorgen. Auf den Duftölfläschchen sind aber oft Symbole aufgedruckt, die auf eine mögliche Gesundheitsgefährdung hinweisen. Die Öle sollten deshalb nur sparsam eingesetzt werden. Nicht jeder Duft ist auch gut verträglich.

Ölfläschchen  zwischen getrockneten Blüten