4.12. 8.00 Uhr

Fast wie ein Konzertflügel: Digitalpianos im Test

Wer auf einem hochwertigen Konzertflügel spielen möchte, muss sich heutzutage keinen Bösendorfer leisten. Digitalpianos können den Klang der legendären Instrumente in hoher Qualität reproduzieren und sind auch unter 100.000 Euro zu bekommen. Die deutsche Stiftung Warentest hat elf Digitalpianos zum Preis von 1.000 bis 6.000 Euro angespielt.

Themenbild Digitalpianos – Kawai CA-49
4.12. 8.00 Uhr

Geruchsbelästigung: Wenn der Nachbar ständig qualmt

Bei Beschwerden zu Geruchsbelästigungen in der Wohnung geht es meist um rauchende Nachbarn. Nach dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) können Geruchsbelästigungen nur dann untersagt werden, wenn sie „die ortsübliche Benutzung der Wohnung wesentlich beeinträchtigen“. Eine zahnlose Vorschrift, findet die Arbeiterkammer (AK). In der Praxis könne man meist nur versuchen, sich mit den Nachbarn irgendwie zu einigen – oder vor Gericht ziehen.

Eine Raucherin zündet sich eine Zigarette an.
2.12. 12.31 Uhr

VKI startet Sammelaktion zu Maxenergy-Preiserhöhungen

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat eine Sammelaktion gegen den Energielieferanten Maxenergy gestartet. Hintergrund sind unzulässige Preiserhöhungen in den Jahren 2018 und 2019.

Ein Stromzähler zeigt in einem Mietshaus die verbrauchten Kilowattstunden an
2.12. 10.28 Uhr

Geld zurück für Hygiene-Austria-Kunden

Wer mutmaßlich falsch gekennzeichnete FFP2-Masken von Hygiene Austria gekauft hat, bekommt sein Geld zurück, meldet die Arbeiterkammer (AK). Die Masken waren als österreichisches Produkt ausgewiesen, sollen jedoch aus China stammen.

Masken und Beipackzettel von Hygiene Austria
2.12. 8.00 Uhr

Gute Noten für Kälteschutzcremes im Test

Das deutsche Magazin „Ökotest“ hat 20 Wind- und Wettercremes für Babys und Kinder getestet und auf problematische Inhaltsstoffe untersuchen lassen. Ergebnis: Die meisten Cremes waren sehr gut. Zwei Produkte fielen durch, darunter eine Creme der Marke Nivea.

Fußabdruck in einer Winterlandschaft, die Sonne scheint
30.11. 9.40 Uhr

AK und Vier Pfoten kritisieren AMA-Gütesiegel

Mit dem Slogan „Ich schau auf die Haltung, ganz genau.“ bewirbt das AMA Marketing seit Jahren erfolgreich das AMA-Gütesiegel. Eine Online-Befragung der Arbeiterkammer Oberösterreich (AKOÖ) und der Tierschutzorganisation Vier Pfoten zeige, dass das Siegel zwar sehr bekannt ist, bei Konsumentinnen und Konsumenten aber falsche Erwartungen geweckt werden.

Schweine schauen durch einen Holzzaun
27.11. 8.00 Uhr

Lockdown: Urlaub in Tirol verboten, in Dubai erlaubt

Ob Skiurlaub in Tirol oder Wellness in der burgenländischen Therme – Urlaub in Österreich ist derzeit wegen des Lockdowns nicht möglich. Es gilt ein Beherbergungsverbot. Wer bereits gebucht und bezahlt hat, erhält sein Geld zurück. Anders sieht es bei Auslandsreisen aus: Einem Urlaub in Dubai oder Ungarn steht nichts entgegen, solange man sich an die dortigen Einreiseregeln hält.

Karibisches Idyll: blaues Meer, weißer Strand und Kokospalmen
27.11. 8.00 Uhr

Kühl- und Gefrierkombinationen im Test

Zahlreiche Lockdowns haben mittlerweile vor Augen geführt, dass es sinnvoll sein kann, Vorräte anzulegen. Viele Lebensmittel benötigen aber eine angemessene Kühlung, um frisch zu bleiben. Große Kühl- und Gefrierkombinationen können diese Aufgabe erfüllen – manche Geräte besser als andere. Die deutsche Stiftung Warentest hat freistehende Kühl- und Gefrierkombinationen getestet.

Wohnlandschaft mit IKEA Vinterkall Kühlschrank
27.11. 8.00 Uhr

Mechaniker zu teuer: Wie die KFZ-Schlichtungsstelle hilft

Zu hohe Rechnungen, Motorschäden oder Kratzer im Lack nach einer Reparatur: Um Konsumenten in solchen Fällen den Weg zu Gericht zu ersparen, gründeten Wirtschaftskammer (WKNÖ) und Arbeiterkammer (AKNÖ) im Jahr 2004 eine KFZ-Schlichtungsstelle in Niederösterreich. Niederösterreich ist das einzige Bundesland mit einer solchen Einrichtung. Der ARBÖ spricht sich für eine bundesweite Ausdehnung aus.

Autos bei Gebrauchtwagenhändler
27.11. 8.00 Uhr

Absagen, Sperren: Was Konsumenten im Lockdown wissen müssen

Mit dem vierten Lockdown sind viele Geschäfte wieder geschlossen, Fitnessstudios gesperrt, Konzerte und Kurse abgesagt. Erfahrungen früherer Lockdowns haben gezeigt, dass es für Betroffene mitunter schwierig ist, ihre Rechte durchzusetzen. So wurden etwa Rückzahlungen verzögert. Wie man Geld zurückbekommt, und was jetzt erlaubt ist.

Personen an Geräten im Fitnessstudio