Kaffee rinnt in aus einem Kaffeevollautomaten in eine Tasse

Kaffeemaschinen im Vergleich 12.12.– 14:42 Uhr

Test: Espresso aus dem Vollautomaten

Ganze Bohnen frisch mahlen, Kaffee brühen, Milch schäumen und sich auch noch selbst reinigen: Das alles versprechen Kaffeevollautomaten. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat zwölf Modelle unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Fast allen gelingt ein guter Espresso. 

Weitere Meldungen

Sektglas und Sektflasche
Stiftung Warentest

Test: Guter Sekt muss nicht teuer sein

Die Auswahl an Sekt in den Supermärkten ist groß, die Preisspanne auch. Die Stiftung Warentest hat in Deutschland häufig gekaufte Schaumweine untersucht und die meisten mit „Sehr gut“ oder „Gut“ bewertet, darunter auch günstige Marken vom Diskonter. Der Testsieger kommt aus Österreich. Unter Fachleuten sind solche Tests, bei denen auch sensorisch bewertet wird, umstritten.  

Gutscheine verschiedener Handelsketten
Weihnachten

Die Tücken beim Gutscheinschenken

Ganz Österreich bekommt heuer zu Weihnachten Gutscheine. Sie sind die Rettung, wenn sich Spätentschlossenen zu viel Zeit gelassen haben und die zündende Idee für ein Geschenk fehlt. Gutscheine sind praktisch, haben aber auch ihre Tücken. Mit einer paar Tipps lassen sich spätere Enttäuschungen vermeiden.  

Ein Geschenk mit der Aufschrift "Merry Christmas"

Geschenkeflops richtig umtauschen

Wenn alle Geschenke ausgepackt sind, dann geht der Ansturm auf die Geschäfte erst richtig los. Ob hässlicher Pullover, das falsche Computerspiel oder ein Küchengerät, das man ohnehin nie benutzen wird - auch heuer versuchen viele Beschenkte ihr Glück beim Umtausch ungeliebter Weihnachtspräsente. Help.ORF.at informiert, welche Rechte und Möglichkeiten Konsumenten dabei haben.

Eine Frau sitzt mit der Fernbedienung in der Hand auf der Couch und schaut fern

Preis-Leistungs-Verhältnis

Große Unterschiede bei Video-Streaming-Anbietern

Die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer Oberösterreich (AK-OÖ) haben bei der Prüfung der Verträge von fünf Video-Streaming-Anbietern erhebliche Preis- und Leistungsunterschiede festgestellt. Sie rieten in einer Presseaussendung dazu, Probemonate für Vergleiche zu nutzen und drohten auch Klagen bei Gericht wegen der Vertragsbedingungen an. 

Eine Frau hält eine Lupe vor die Internetseite des Informationsdienstes Webwatcher

Betrug im Netz

Warnung vor betrügerischen Streamingangeboten

Verbraucherschützer warnen vor einer kriminellen Abzocker-Masche mit vermeintlichen Streamingangeboten im Netz. Zahlreiche Websites locken mit einem vorgetäuschten Angebot potenzielle Nutzer in die Abofalle, so die Marktwächter der deutschen Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz und Watchlist Internet. 

Der Fiat Punto im Crashtest

Auto

Fiat Punto erhält null Sterne im Crashtest

Der seit 2005 praktisch unverändert gebaute Kompaktwagen Fiat Punto ist im jüngsten ÖAMTC-Crashtest glatt durchgefallen: Das Auto bekam keinen einzigen der möglichen fünf Sterne. Bei Markteinführung vor rund zwölf Jahren waren es noch vier von fünf Sternen. 

Media Markt Filiale

Arbeiterkammer

Falsche Bestpreisgarantie bei Media Markt

Media Markt hat bestimmte Produkte mit dem Slogan „Bester Preis in Europa“ beworben. Ein Konsument bezweifelte diese Auszeichnung und informierte die Arbeiterkammer (AK) Tirol. Nach weiteren Recherchen und einer Klage wegen irreführender Werbung muss Media Markt die verwendete Bewerbung unterlassen, so die AK-Tirol in einer Aussendung. 

Eine Boeing 747 der Lufthans im Landeanflug

Urteil

Gericht verbietet Lufthansa „Österreich-Aufschlag“

Die AUA-Mutter Lufthansa darf keinen „Österreich-Aufschlag“ für Flugtickets mehr verlangen. Das hat das Kartellgericht nun entschieden. Ein identer Lufthansa-Flug darf laut dem Urteil in Österreich nicht mehr kosten als in Deutschland. 

Ein VW-Fahrzeug beim Softwareupdate

Schummelsoftware auch in VW Touareg entdeckt

Im Dieselskandal hat das deutsche Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) nun auch beim VW-Geländewagen Touareg einen Rückruf wegen unzulässiger Abgastechnik angeordnet. 

Ein rotes Herz in einem Strauß roter Rosen

Gerichtsurteil

Verlängerte Rücktrittsfrist bei Singlebörsen

Für Nutzer von Dating-Onlineportalen eröffnet sich eine neue Möglichkeit, aus dem Vertrag auszusteigen. Wurde bei der automatischen Vertragsverlängerung eines Schnupperabos nicht darauf hingewiesen, dass damit ein neuer Vertrag abgeschlossen wurde, verlängert sich die Rücktrittsfrist. Das entschied das Oberlandesgericht (OLG) Wien. 

Eine Frau sitzt mit der Fernbedienung in der Hand auf der Couch und schaut fern

LCD, UHD, OLED?

Tipps für den Fernseherkauf

Etwas mehr als 400 Euro gibt jeder Österreicher heuer laut einer GfK-Umfrage für Geschenke aus. Nicht nur die Liebsten werden mit Präsenten bedacht, viele beschenken sich auch selbst – zum Beispiel mit einem neuen Fernseher. Worauf man beim Fernseherkauf achten sollte. 

Alte Handys

Wohin mit Altgeräten?

Elektroschrott richtig entsorgen

Ob Waschmaschine, Smartphone oder blinkendes Spielzeug: Werden alte Elektrogeräte ausrangiert, müssen sie richtig entsorgt werden. Denn Elektroschrott ist nicht nur Abfall, sondern auch wichtige Ressource für neue Produkte. Help informiert, wo man seine Altgeräte loswird und was bei der Entsorgung zu beachten ist. 

Datenschutz Kabel Internet

Datenschutz 2.0

Sind User-ID und Passwort noch zeitgemäßer Datenschutz?

Viele Unternehmen waren schon Opfer von Hackern, die potentiellen Folgen eines Datendiebstahls haben aber meist die Kunden zu tragen. Die betroffenen Firmen können rechtlich kaum belangt werden. Oft werden Benutzernamen und Passwörter entwendet. Aus Sicht des IT-Experten Reinhard Posch können diese klassischen Sicherheitshürden längst keine Sicherheit mehr garantieren. 

Anzeigetafel an einem deutschen Bahnhof mit dem Hinweis "Zug fällt aus"

Fahrgastrechte

EU-Kommission will Entschädigung von Bahnkunden beschränken

Die EU-Kommission plant einem Medienbericht zufolge, die Entschädigungsansprüche von Bahnkunden einzuschränken, und stößt damit auf Kritik. Die Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte (apf) spricht von „Schwachstellen“ und rechnet mit erhöhtem Aufwand bei Schlichtungsverfahren. Auch würden Passagiere künftig „den vollen Preis für mangelhafte Leistungen“ zahlen müssen. 

USA: Warnung vor Gehörschäden auf Mikrowellen?

Mikrowellengeräte könnten in den USA wegen möglicher Gehörschäden mit einem (weiteren) Warnhinweis versehen werden. Der kuriose Anlass ist ein hartgekochtes Ei, dass nach dem Aufwärmen in einer Mikrowelle im Mund eines Restaurantbesuchers explodiert war. 

Rolex Uhr auf Handgelenk

Onlinehandel

Luxusanbieter dürfen Onlineverkauf beschränken

Hersteller von Luxuswaren dürfen den Vertrieb über Online-Plattformen wie Amazon oder Ebay einschränken. Dies entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg. Experten erwarten nun spürbare Folgen für den Onlinehandel. Das Bundeskartellamt betonte allerdings, das Urteil beziehe sich nur auf Luxusgüter und nicht auf normale Markenware. 

Studie: Nachhaltigkeitsberichte oft nur heiße Luft

Eine Studie der Wirtschaftsuniversität (WU) Wien stellt Nachhaltigkeitsberichten großer Unternehmen kein gutes Zeugnis aus. Menschenrechte und Korruption würden bisher kaum berücksichtigt, nur 28 Prozent der untersuchten Unternehmen ließen ihre Berichte von externen Experten prüfen. 

Ziegenkäseröllchen mit Kräutern

Salmonellen

Produktrückruf: Ziegenkäseröllchen mit Kräutern

Die Firma Die Käsemacher hat den Rückruf ihres Produkts „Ziegenkäseröllchen mit Kräuter 100g“ in die Wege geleitet. Bei der Herstellung sei eine Gewürzmischung verwendet worden, die mit Salmonellen belastet sein könnte. Das teilte die Österreichische Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) mit. 

Screenshot myNFP Mobile

Tests

Fruchtbar oder nicht? Zyklus-Apps im Test

Viele Frauen markieren die Tage ihres Zyklus in speziellen Smartphone-Apps. Die Apps berechnen anhand der eingetragenen Daten wann der nächste Eisprung stattfindet oder die nächste Periode einsetzt. Die Stiftung Warentest hat nun 23 dieser Apps getestet. Mit enttäuschendem Ergebnis: Die meisten bestimmen fruchtbare Tage und Regelblutung nicht zuverlässig. 

Die Bananenmilch von NÖM

Irreführend

Gericht: Wo Banane drauf ist, muss Banane drin sein

Zwar sind auf der Verpackung Bananenscheiben zu sehen, doch tatsächlich enthält die Bananenmilch von NÖM nur einen Bruchteil der abgebildeten Früchte. Die Arbeiterkammer klagte gegen die Mogelpackung und bekam nun vor Gericht recht. Produkte, die mit Fruchtfotos beworben werden, müssen auch nennenswerte Anteile der Frucht aufweisen, so das Urteil. 

Oeticket-Logo

Ö-Ticket

OLG Wien bestätigt Verbot für „print@home“-Gebühr

Wer über die Buchungsplattform Ö-Ticket Eintrittskarten für Konzerte und Sportevents kauft, der muss bisher Gebühren bezahlen, um diese Tickets zu Hause ausdrucken zu können. Das Oberlandesgericht Wien hat nun bestätigt, dass derartige Zuschläge verboten sind. 

Hände und ein Handy

Teure Ping-Calls

Deutschland stoppt Abzocke mit Fake-Anrufen

Die deutsche Netzagentur geht gegen eine Betrugsmasche vor, bei der Handynutzer über ausländische Rufnummern abkassiert werden. Mobilfunkanbieter müssen künftig bei sogenannten Ping-Anrufen für bestimmte internationale Vorwahlen eine kostenlose Preisansage schalten. Konsumenten können dann auflegen, ohne dass Kosten entstehen.