Autos stehen bereit zur Abholung

Unlautere Geschäftspraktiken 16.01.– 12:22 Uhr

Verbraucherschützer warnen vor Autovermieter Goldcar

Europäische Verbraucherschützer warnen Konsumenten, im Urlaub ein Auto beim Mietwagendiskonter Goldcar auszuborgen. Urlaubern würden teure Zusatzleistungen aufgedrängt, die Tankregelung sei zum Nachteil der Kunden. In Italien wurde Goldcar zu einer Millionenstrafe verurteilt. 

Weitere Meldungen

Anzeige von verbrauchten Kilowattstunden auf einem Stromzähler
Tarifwechsel

Geld oder Kündigung: EVN verteuert alte Verträge

Ein Schreiben des niederösterreichischen Energieversorgers EVN sorgt für Verärgerung bei Kunden. Sie werden darin aufgefordert, zu einem teureren Tarif zu wechseln oder zu kündigen. Wer mit der Preiserhöhung nicht einverstanden ist, muss sich einen neuen Stromanbieter suchen.  

Ein Flugzeug startet vor der untergehenden Sonne
Gebührenfalle

Versteckte Zuschläge: So tricksen Flugportale

Dass Reisevermittler versuchen, durch den Verkauf von Extras ihre Einnahmen aufzubessern, ist bekannt. Besonders dreist agierte das schwedische Portal Go-to-Gate im Fall einer Wienerin. Nicht nur, dass sie für ihren Flug nach Berlin zwangsweise einen Zuschlag von 60 Euro für eine eventuelle Umbuchung zahlen musste. Als sie die Leistung schließlich in Anspruch nehmen wollte, stellte sich heraus, dass das Ticket gar nicht umbuchbar war.  

Mann zerknüllt Mahnungsschreiben

Abo-Fallen: Das Geschäft mit der Einschüchterung

Die Masche funktioniert noch immer: Nach der Registrierung auf einer – auf den ersten Blick kostenlosen – Website kommt die erste Rechnung für eine angebliche Mitgliedsgebühr. Wer nicht zahlt, wird oft monatelang mit Mahnungen, Inkassobriefen und Anwaltsbriefen bearbeitet. Geboten werden meist Leistungen, die man auch problemlos gratis bekommt: Routenplaner, Kochrezepte oder Restpostendeals. Die gute Nachricht: Konsumenten müssen nicht zahlen.

Ein Passwort wird auf einem Laptop über eine Tastatur eingegeben. Im Hintergrund sind grüne Zahlencodes auf einem Bildschrim zu sehen.

Erneuerbare Energien

Wo das Internet am „grünsten“ ist

Die weltweite Vernetzung braucht enorm viel Energie: Mehr als sieben Prozent der weltweit verbrauchten Elektrizität gehen auf das Konto des IT-Sektors. Und noch immer setzen nicht alle wichtigen Unternehmen auf erneuerbare Energiequellen. 

Das Logo des Telekommunikationsanbieters UPC

VKI-Klage

Langsames Internet: UPC zahlt Geld zurück

Der Kabelanbieter UPC zahlt einer Kundin einen Teil der Gebühren zurück, weil ihr Internet zu langsam war. Die Kundin konnte nachweisen, dass die erreichte Downloadgeschwindigkeit weit unter dem versprochenen Wert lag. Gemeinsam mit dem Verein für Konsumenteninformation (VKI) klagte sie daraufhin UPC. 

der geöffnete Mund eines Zahnarztpatienten

Schwermetalle

Amalgamfüllungen ab 2018 für Jugendliche verboten

In der EU gelten künftig strengere Regeln für die Verwendung von Quecksilber. So darf quecksilberhaltiges Amalgam ab Juli 2018 nicht mehr als Zahnfüllung bei Jugendlichen unter 15 Jahren sowie bei schwangeren und stillenden Frauen verwendet werden. 

Onlineshop auf Laptopbildschirm

Onlineshopping

Onlineschnäppchentools nicht immer verlässlich

Tools für Schnäppchenjäger wie Preisagenten und Preistracker können Geld sparen, liefern aber nicht immer transparente Resultate. Zu diesem Ergebnis kommt die Arbeiterkammer (AK) in einer Analyse. So bekomme man keinen umfassenden Marktüberblick, und die genannten Preise enthielten nicht immer alle Nebenkosten. 

Blick durch die Lupe auf einen Bestellbutton beim Onlinshopping

Umfrage

Kundenbewertung entscheidet beim Onlineshopping

Kundenbewertungen sind einer deutschen Umfrage zufolge das wichtigste Entscheidungskriterium beim Onlineshopping. Zwei Drittel der Befragten nutzen sie als Entscheidungshilfe vor dem Kauf. 

Eier lagern in Eierkartons

Vogelgrippe

Stallpflicht bringt „Ablaufdatum“ für Freilandeier

Mit der am Dienstag verordneten Stallpflicht für Geflügel bekommt auch die Freiland-Ei-Zertifizierung ein Ablaufdatum. Laut den EU-Vermarktungsnormen für Eier ist nach zwölf Wochen Ausgehverbot Schluss mit der Bezeichnung „Freiland“. Mehr dazu in oesterreich.ORF.at

Papst Franziskus im Vatikan in Rom

Vatikan

Papst warnt vor gefälschten Audienzkarten

Papst Franziskus hat Pilger und Touristen persönlich vor dreisten Betrügern im Vatikan gewarnt. Die Betrüger würden sich Eintrittskarten für die Papstaudienz bezahlen lassen. Dabei seien die Audienzen völlig kostenlos, so der Papst. 

Ein Warenkorb mit Bioprodukten

Ernährung

Mehr Biowaren in heimischen Supermärkten

Greenpeace hat das Bioangebot der größten Supermärkte in Österreich unter die Lupe genommen. Das Angebot steige zwar, doch die Auswahl bei einzelnen Produktgruppen sei noch zu gering, so die Umweltschutzorganisation. Das beste Bioangebot unter den Supermärkten haben laut Greenpeace Billa, Merkur und MPreis. 

Onlineshopping mit Laptop

Auch in Österreich:

Massenhafter Datendiebstahl in Online-Shops

Über eine Sicherheitslücke in einer Software für Online-Shops gelangen Kriminelle derzeit massenweise an persönliche Daten von Onlinekunden. Weltweit sind unzählige Einkaufswebsites betroffen, allein in Österreich wird die Software in über 1.800 Shops eingesetzt. 

Ein Austrian Airlines-Airbus A321

Reisen

AUA mit Internet auf Europastrecken

Nach den Langstrecken wollen die Lufthansa und die österreichische Schwestergesellschaft Austrian Airlines (AUA) Internet an Bord nun auch auf Europastrecken einführen. Passagiere können dann wie auf der Langstrecke mit ihren Geräten kostenpflichtig im Internet surfen. Die Swiss prüft das noch. 

App-Symbole auf einem Handy

Telefonie, Cookies, Spam

EU-Entwurf für strengeren Datenschutz im Netz

Beliebte Diensten wie WhatsApp, Facebook und Skype sollen nach dem Willen der EU die Kommunikation ihrer Nutzer künftig besser schützen müssen. Zudem sollen Browser nicht mehr automatisch Werbung anzeigen dürfen und die Regeln für Cookies vereinfacht werden. 

Skifahrer vor der Abfahrt auf der Piste

Tests

Test

Rückenprotektoren: Auf den richtigen Sitz kommt es an

Helme gehören mittlerweile weithin zum Standard auf den Pisten, immer mehr Skifahrer schützen sich zusätzlich mit Rückenprotektoren. Der VKI hat 20 Rückenprotektoren zwischen 120 und 230 Euro getestet - mit guten Ergebnissen. 

Eine Postbeamtin klebt einen ausgedruckten Portoaufkleber auf einen Brief

Post

Neue „Päckchen“-Tarife sorgen für Verwirrung

Neue Post-Tarife für Briefe und Pakete sorgen derzeit bei den Kunden für Verwirrung. Neben der Einführung eines neuen „Päckchens“ wurden die Namen, Gewichtsangaben und Portokosten vieler Produktkategorien verändert. Je nach Gewicht sind Briefsendungen seit Jahresbeginn somit günstiger oder teurer. 

E-Zigarette

Dampf und Rauch

E-Zigarette: Einstiegsdroge oder Ausstiegshilfe?

Als sie zuerst auf den Markt kam, hielten Experten sie für einen kurzfristigen Trend. Mittlerweile ist sie etabliert und hat fast Kultstatus erreicht. Die elektronische Zigarette, kurz E-Zigarette. Kritik an dem dampfenden Tabakersatz wird derweil lauter. Ist die E-Zigarette eine Einstiegsdroge, eine Ausstiegshilfe oder gar eine brauchbare Alternative zu herkömmlichen Tabakwaren? 

Privater fräst sich durch den Schnee

Recht

Tipps für den richtigen Winterdienst

Hauseigentümer sind verpflichtet, ihre Gehsteige von Schnee und Eis zu räumen. Viele beauftragen dazu einen professionellen Winterdienst. Konsumentenschützer raten, darauf zu achten, was im Vertrag steht, denn bei Billigangeboten kann es sein, dass der Schnee trotzdem liegen bleibt. 

Der Tankstutzen eines Diesel-Pkw

Verkehr

Diesel-Pkw stoßen mehr Stickoxide aus als Lkw

Moderne Dieselautos stoßen einer Studie des Forschungsinstituts ICCT (International Council on Clean Transportation) zufolge mehr als doppelt so viel giftige Stickoxide (NOx) aus als Lkw oder Busse. Autos der Schadstoffklasse Euro 6 emittieren demnach im realen Betrieb durchschnittlich rund 500 Milligramm NOx pro Kilometer, bei Lastern und Bussen seien es mit 210 Milligramm weniger als die Hälfte. Gemessen am Verbrauch, seien die Pkw-Werte sogar zehnmal so hoch.

Weihnachtsmann von Milka

Versteckte Preiserhöhungen

Mogelpackung des Jahres: Weihnachtsmann nominiert

Die Verbraucherzentrale Hamburg sucht die „Mogelpackung des Jahres“. Nominiert wurden fünf Produkte, bei denen die Füllmenge von den Herstellern reduziert wurde, der Preis aber gleich geblieben ist. Darunter auch der Milka-Weihnachtsmann. Er war in diesem Jahr deutlich schlanker als im Jahr davor. Die Onlineabstimmung läuft bis 22. Jänner, auch Österreicher sind stimmberechtigt. 

Eine Pensionisten kramt aus einer Geldbörse Euroscheine hervor

Binäre Optionen

FMA warnt vor riskanten Trading-Apps

Die Finanzmarktaufsicht (FMA) warnt vor hochriskanten Apps mit denen binären Optionen und Differenzkontrakten gehandelt werden. Versprochen werden hohe Gewinne bei minimalem Risiko, tatsächlich drohten Totalverlust und Nachzahlungspflichten 

Christbaum Sammelstelle

Christbäume

Sammelstellen noch bis 13. Jänner

„Ohne Lametta wäre netter!“ ist auch dieses Jahr das Motto für die Christbaumsammlung in Wien. Bis 13. Jänner 2017 können Christbäume bei insgesamt 519 öffentlichen Sammelstellen abgegeben werden. Darüber hinaus können Christbäume auch auf den Wiener Mistplätzen deponiert werden. Die ausgedienten Bäume werden thermisch verwertet, aus ihnen entsteht Fernwärme.