Standort: help.ORF.at

Ausschnitt Facebook-Homepage

Vorsicht vor Billigangeboten auf Facebook

Verlockende Werbeangebote auf Facebook versprechen Gratis-Smartphones und günstige Markenartikel wie Sonnenbrillen und Tablets. Oft werden diese vermeintlichen Schnäppchen von den eigenen Freunden geteilt, doch dahinter können Betrüger stecken, warnt Watchlist Internet. mehr …

Internet 17.09.2014

Heizkörper mit Temperaturregler

Heizen kostet am meisten Energie

Ein typischer Haushalt verbraucht die meiste Energie für das Heizen. Mehr als die Hälfte der Energie, genau: 52 Prozent, gehen in OECD-Ländern üblicherweise dafür drauf. Das zeigen Daten der Internationalen Energieagentur, berichtet die deutsche "Zeit" (Onlineausgabe). mehr …

Energieverbrauch 17.09.2014

help-Radio am 13. September

Besitzstörung - Parken mit teuren Folgen | Funktioniert die Warnung vor Datenüberschreitung? | Der schwierige Weg zum neuen Kundenkennwort | Wann gilt ein Schnitzel als bestellt?mehr...

Weitere Meldungen

Sharing:Teilen und Tauschen statt kaufen

Nicht alles was man gerade benötigt, muss man auch tatsächlich besitzen. Die Idee einer Collaborative Consumption oder Share Economy, Ressourcen gemeinsam zu nutzen und damit Kosten zu sparen und die Umwelt zu schonen, wird immer beliebter. Die Arbeiterkammer Oberösterreich hat jetzt ein Liste veröffentlicht mit Tausch- und Teilplattformen. mehr …

Konsum 17.09.2014

AUA-Betriebsversammlung: 15 Flüge fallen aus

Der AUA-Betriebsrat informiert am Mittwoch die Mitarbeiter über Auswirkungen des EuGH-Urteils zum Kollektivvertrag. Auch wenn Betriebsratsobmann Karl Minhard betont, er wolle den Flugbetrieb möglichst wenig stören, fallen am Vormittag 15 Flüge aus. mehr …

Fliegen 16.09.2014

Microsoft stellt offenbar bald neues Windows vor

Der US-Softwareriese Microsoft enthüllt offenbar in zwei Wochen seine neue Windows-Version. Der Konzern verschickte nun eine Einladung zu einer Präsentation am 30. September. Darin heißt es: „Kommen Sie zu uns, um zu erfahren, was als Nächstes bei Windows und im Unternehmen ansteht.“ mehr …

IT 16.09.2014

Postlogo

Post erhöht Briefporto ab März

Briefe zu versenden wird ab März 2015 teurer. Die Österreichische Post AG erhöht das Porto für den Standardinlandsbrief mit Zustellung am nächsten Werktag per 1. März 2015 von derzeit 62 auf 68 Cent. Diese Preisanhebung sei inflationsbedingt, erklärte das Unternehmen heute. mehr …

Preise 16.09.2014

Kinderschaukel "Gunggung"

Verletzungsgefahr: Ikea ruft Kinderschaukel zurück

Der Möbelhersteller Ikea bittet Kunden, die eine "Gunggung"-Kinderschaukel erworben haben, diese sofort aus der Reichweite von Kindern zu entfernen und sie in ein Ikea-Einrichtungshaus zurückzubringen, wo sie den Kaufpreis rückerstattet bekommen. mehr …

Rückruf 16.09.2014

Zahlschein mit IBAN und BIC

Kritik an hohen Stornospesen bei falscher IBAN

Bei Verwendung einer falschen IBAN, der seit August geltenden neuen und längeren Kontonummer, verlangen Banken laut Arbeiterkammer (AK) Stornospesen von bis zu 30 Euro. Kritik an diesen Spesen für Schreibfehler kommt nun auch vonseiten des österreichischen Pensionistenverbandes PVÖ. mehr …

Banken 15.09.2014

Verschiedene Euro-Banknoten

Riskante Geldanlage: Vermögensberater haftet für Täuschung

Langfristige Lebensversicherungen, finanziert durch kurzfristige Privatkredite - für dieses Anlagemodell warb der Vermögensberater und Versicherungsmakler Johannes Steiner bei seinen Veranstaltungen zum Thema "Sparen ohne Eigenmittel". Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) vertrat in einem Musterprozess die Interessen einer Konsumentin, bei der der zugesicherte Gewinn ausgeblieben war. Der Oberste Gerichtshof (OGH) urteilte jetzt, dass Steiner für die Täuschung der Konsumentin haftet. mehr …

Geldanlage 15.09.2014

Wann gilt ein Schnitzel als bestellt?

Von der Bestellung bis zur Rechnung – die Elektronik hat auch die Gastronomie erobert. Für Gäste ist der Siegeszug an einem Kastl erkennbar, in das der Kellner, die Kellnerin ihre Bestellungen eingibt. Für den Gastronomen erleichtert das die Arbeit, bei so manchem Gast sorgt der durchorganisierte Bestellvorgang aber für erhebliche Irritationen. mehr …

Vertragsrecht 13.09.2014

Der schwierige Weg zum neuen Kundenkennwort

Was tut man, wenn man sein Kundenkennwort vergessen hat? Man legt sich vermutlich ein neues zu. Wie schwierig das sein kann, musste ein Kunde des Mobilfunk- und Internetanbieters bob erfahren. Denn um bei bob ein neues Kundenkennwort zu bekommen, wird man vom Kundenservice dazu aufgefordert, das alte Kennwort bekannt zu geben. Auch dann, wenn man bereits mehrmals betont hat, dass man dieses Kennwort leider vergessen hat. mehr …

Mobilfunk 13.09.2014

Smartphone in einer Hand

Funktioniert die Warnung vor Datenüberschreitung?

Mobile Datendienste können ganz schön ins Geld gehen. Mobilfunkrechnungen von mehreren hundert Euro waren keine Seltenheit. Vor allem junge Leute tappten oft in die Verbrauchsfallen. So sah sich schließlich die Telekom Regulierungs GmbH. gezwungen, per Verordnung für Warnungen an die Nutzer und eine Obergrenze für die Kosten zu sorgen. Ab 1. Mai 2012 war es so weit. Probleme kann es aber nach wie vor geben. mehr …

Internet 13.09.2014

geparkte Autos

Besitzstörung - Parken mit teuren Folgen

Ein schneller Einkauf im Supermarkt kommt eine Kundin im Nachhinein teuer zu stehen. Per Post bekommt sie vier Wochen nach dem Einkauf eine Zahlungsaufforderung über 175 Euro. Weil sie widerrechtlich auf einem Privatparkplatz geparkt hat, wird ihr mit einer Klage wegen Besitzstörung gedroht. Kein Einzelfall, denn auf Kundenparkplätzen darf man nicht automatisch gratis parken. Deshalb sollte man genau nach Kennzeichnungen Ausschau halten. mehr …

Privatrecht 13.09.2014

Was die neue Bankkontenrichtlinie bringt

Die neue EU-Bankkontenrichtlinie wurde im Amtsblatt der EU veröffentlicht und muss nun binnen zwei Jahren in österreichisches Recht umgesetzt werden. Die wichtigste Neuerung: Das Recht auf ein Girokonto ist jetzt "amtlich". Und die Transparenz bei den Kontogebühren wird wesentlich verbessert. Die Arbeiterkammer (AK) fordert eine rasche Umsetzung. mehr …

11.09.2014

Heimische Haushalte erstmals „atomstromfrei“

Vergangenes Jahr waren die heimischen Haushalte und KMU erstmals „atomstromfrei“ - bis 2015 soll dies bei allen Endkunden der Fall sein, auch bei Industrieabnehmern. Damit sei Österreich in Europa der Vorreiter, sagte Energie-Control-Vorstand Martin Graf am Mittwoch. mehr …

10.09.2014

Rückruf: Brandgefahr bei Siemens-Trocknern

Wäschetrockner der Marke Siemens, die 2002 produziert wurden, können wegen eines fehlerhaften elektronischen Bauteils überhitzen, informiert die BSH Bosch und Siemens Hausgeräte GmbH. Bisher seien zwei Schmorbrände bekanntgeworden. In Österreich sind rund 4.300 Wäschetrockner betroffen. Besitzer sollen ihre Geräte überprüfen, allfällige Reparaturen sind kostenlos. mehr …

Rückruf 10.09.2014

NFC-Karte vor Lesegerät

Mastercard forciert kontaktloses Bezahlen

Der Kreditkarten-Konzern Mastercard macht Tempo bei der Einführung kontaktloser Lesegeräte, die für Smartphone-Bezahldienste gebraucht werden. Bis 2020 sollen alle Kassenterminals in Europa, die Zahlungen mit Mastercard und Maestro akzeptieren, den NFC-Nahfunk unterstützen. mehr …

Bezahlsystem 10.09.2014