Standort: help.ORF.at

Hand schreibt auf einer Tastatur

Phishing-Versuch bei Fluggästen

Aktuell kursiert ein gefälschtes Schreiben der Fluggesellschaft United Airlines, das dazu auffordert, einen Link zu öffnen, um persönliche Angaben zu machen. Das darf nicht getan werden, da andernfalls ein finanzieller Verlust oder der Diebstahl von wichtigen Daten droht, warnt Watchlist Internet. mehr …

Phishing 21.10.2014

Zapfhähne bei  Tankstelle

ÖAMTC kritisiert zu hohe Spritpreise

Seit August 2014 sind die Ölpreise um etwa 17 Prozent (13 Prozent in Euro) auf 83 Dollar pro Barrel gefallen. Die Nettopreise der Kraftstoffe fielen hingegen lediglich um 4,5 (Super) beziehungsweise 5,5 Prozent (Diesel). Das kritisiert der ÖAMTC in einer Aussendung am Dienstag. Der Fachverband der Mineralölindustrie sieht den Vergleich von Rohölpreisen mit Spritpreisen als unzulässig an. mehr …

Verkehr 21.10.2014

help-Radio am 18. Oktober

"Zweiklasseninternet": Drohende Auswirkungen auf Verbraucher | Vorsicht beim Medikamentenkauf im Internet | Tipp: Wenn Kinder online einkaufen | Schwierigkeiten bei der Kündigung von Haushaltsversicherungen mehr...

Weitere Meldungen

Rückruf von Babytee

Die Sonnentor Kräuterhandelsgesellschaft mbH ruft den "Sonnenkind Babytee" mit Mindesthaltbarkeitsdatum 31.01.2016 und der Chargennummer VH13111902E10 zurück. Grund dafür ist ein erhöhter Gehalt an Pyrrolizidinalkaloiden. mehr …

Produktrückruf 21.10.2014

Neuartige Betrugsmasche bei Telebanking

Die Polizei Oberösterreich ist mit einem neuen Betrug bei Bankgeschäften konfrontiert. Mit einem speziellen Programm steigen Internetbetrüger bei Online-Überweisungen ein. Eine Frau aus dem Bezirk Steyr-Land wurde so um 10.000 Euro gebracht. mehr …

Betrug 21.10.2014

Schwierigkeiten beim Kündigen der Haushaltsversicherung

Eine Haushaltsversicherung gehört zur Standardausstattung von Wohnungsmietern und Hausbesitzern. Der Abschluss an sich ist mit wenig Aufwand verbunden. Die Kündigung der Versicherung kann dagegen mühsam werden, vor allem dann, wenn sie nicht zeitgerecht vor dem Umzug erfolgt. mehr …

Wohnen 18.10.2014

Wenn Kinder im Internet einkaufen

Kinder, Smartphones und Internet, das kann eine gefährliche Kombination sein. Etwa wenn Klingelton-Abos locken oder kostenlose Spiele durch In-App-Käufe plötzlich zum teuren Spaß werden. Eltern können zwar ihre Zustimmung zum Einkauf verweigern, haben aber mitunter Beweisprobleme, wenn Firmen auf stur schalten. Das Europäische Verbraucherzentrum in Wien hat Informationen und Tipps für Eltern zusammengestellt, was bei unerwünschten Einkäufen ihrer Kinder im Internet zu tun ist. mehr …

Recht 18.10.2014

Datenkabel

Regelung zur Netzneutralität derzeit auf Eis

EU-weit wird seit Längerem an einer Regelung gearbeitet, die die Weichen für oder gegen die Netzneutralität stellen soll – medienwirksam ist oft vom drohenden "Zweiklasseninternet" die Rede. Dabei geht es darum, ob es auch weiterhin einen gleichberechtigten Zugang zu allen Angeboten im Netz geben soll oder ob eine Drosselung bzw. Blockade einzelner Dienste erlaubt wird. Bis Jahresende ist allerdings nicht mehr mit Ergebnissen zu rechnen. mehr …

EU 18.10.2014

zu sehen sind einige Packungen gefälschter Medikamente

Zertifikat gegen gefälschte Medikamente ab 2015

Im Internet gibt es zahlreiche Onlineshops, die damit werben, günstige Medikamente zu verkaufen und weltweit zu versenden. Genauso groß wie das Angebot ist aber auch das Risiko: Die Fälschungen können wirkungslos sein, im schlimmeren Fall aber auch gesundheitsschädigend. Ab Mitte 2015 soll ein EU-Logo Verbrauchern Orientierung bieten. mehr …

Versand 18.10.2014

SIM Karte neben einem Handy

Die Tücken von Apples SIM-Karte

Mit einer eigenen SIM-Karte will Apple erneut die Mobilfunkindustrie herausfordern. Nutzer brauchen mit der SIM-Karte keinen direkten Vertrag mit einem Mobilfunker, sie können laut Apple stattdessen das für sie gerade passende Angebot wählen. Auf lange Sicht dürfte Apple damit die Kunden noch stärker an sich binden. mehr …

Mobilfunk 17.10.2014

Bild einer schwarzen Spring-Backform in Herzform

Rückruf: Blei in Herz-Backform

Der Diskonter KiK ruft vorsorglich eine herzförmige Spring-Backform zurück, weil darin Blei nachgewiesen wurde. Darüber informierte am Donnerstag die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES). mehr …

Produktwarnung 16.10.2014

WHO: Energy-Drinks bedrohen Gesundheit

Bessere Leistungsfähigkeit, höhere Aufmerksamkeit, längere Ausdauer versprechen die Marketingexperten der Energy-Drink-Hersteller. Wissenschaftlich nachgewiesen wurde das bisher nicht. Eine aktuelle Studie von Forschern der Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt nun vor einer erheblichen "Bedrohung für die öffentliche Gesundheit" - zumal die Konsumenten von Energy-Drinks immer jünger werden. mehr …

Studie 16.10.2014

Bildausschnitt eines Handy-Navigationssystems - Streckenbeschreibung mit Fahrbahn

Konsumentenschützer kritisieren "neugierige" Navi-Apps

Navigations-Apps verlangen oft umfassende und unübersichtliche Zugriffsrechte auf persönliche Daten, die nur zur Gänze akzeptiert oder abgelehnt werden können. Das hat ein Test der Arbeiterkammer (AK) von neun Navi-Apps aus dem Android Playstore ergeben. Die AK-Konsumentenschützerin und Datenschutzexpertin Daniela Zimmer warnte am Mittwoch in einer Aussendung vor zu vielen Zugriffsberechtigungen, weil über die genauen Nutzungszwecke oft nur gerätselt werden könne. mehr …

Datenschutz 15.10.2014

Eine Bahnkundin sitzt am Bahnhof auf einer Bank, ißt und wartet auf die Abfahrt ihres Zuges.

Wenig Beeinträchtigung durch deutschen Lokführerstreik

Der Streik bei den deutschen Lokführern habe auf die ÖBB nur sehr begrenzte Auswirkungen, hieß es heute. "Dort, wo Züge nicht an die Deutsche Bahn übergeben oder übernommen werden können, werden Ersatzmaßnahmen ergriffen", erklärten die ÖBB gegenüber der APA. Tickets, die vom Streik betroffen sind, würden ohne Stornogebühren erstattet. mehr …

Transport 15.10.2014

Toyota muss erneut massenhaft Autos zurückrufen

Der weltgrößte Autohersteller Toyota muss erneut massenweise Autos in die Werkstätten zurückrufen. Betroffen seien weltweit insgesamt 1,75 Millionen Autos, wie der japanische Konzern heute bekanntgab. Ursachen seien unter anderem Probleme mit Bremskopfzylindern und Benzinleitungen. mehr …

Auto 15.10.2014

Landesgericht für Strafsachen Wien

Vier Jahre Haft für Gewinnspielnepp

Wegen schweren gewerbsmäßigen Betrugs ist Gerhard Bruckberger zu vier Jahren Haft verurteilt worden. Er war mit einem weitverzweigten Firmengeflecht im Versandhandel, Online-Marketing und als Veranstalter von Gewinnspielen tätig. Der Schuldspruch wegen schweren gewerbsmäßigen Betrugs ist nicht rechtskräftig. mehr …

Prozess 14.10.2014

Beschwerden nach Palmers-Werbeaktion

Rund um eine Werbeaktion des Unterwäschekonzerns Palmers sind bei der Arbeiterkammer (AK) Niederösterreich Beschwerden eingelangt. Kunden durften sich ab einem Einkauf von 100 Euro einen Gratisflug aussuchen. Die Angebote sind aber oft unzumutbar. mehr …

14.10.2014

Probleme bei Rückforderung der A1-Servicepauschale

Im Jahr 2008 warb die Telekom Austria (jetzt: A1) mit Verträgen, die laut Slogan, „Ein Leben lang“ gültig bleiben sollten. 2011 führte das Unternehmen eine jährliche Servicepauschale ein, die zunächst auch bei den Altverträgen eingehoben wurde. Nach einer Klage der Arbeiterkammer, die eine versteckte Grundpreiserhöhung vermutete, erklärte der Oberste Gerichtshof im Jänner heurigen Jahres diese Praxis für unzulässig. Bei der Rückerstattung der Servicepauschale kommt es zu Problemen. mehr …

Mobilfunk 11.10.2014