help hilft

Kaufanbote können nicht zurückgenommen werden

Vor dem Kauf kommt das Anbot - das aber auch bereits einen Vorvertrag darstellt. Ein Rücktritt ist nicht ohne weiteres möglich. 

Hände über Tastatur

Phishing

Experten warnen vor gefälschten Datenschutzmails

Betrüger machen sich die Unsicherheit von Konsumenten über die neuen EU-Datenschutzregeln zunutze. Es würden derzeit verstärkt Phishing-Mails versandt, um an die Nutzerdaten von Kunden von Amazon, eBay, Paypal und anderen Onlineshops und Bezahldiensten sowie Banken zu kommen, warnen Verbraucherschützer. 

Zerstörtes Smartphone

help hilft

Mehr als nur ein kleiner Unterschied: Garantie und Gewährleistung

Kaum etwas wird so häufig miteinander verwechselt wie Garantie und Gewährleistung. Nicht nur von Konsumentinnen und Konsumenten, auch Händler und deren Angestellte scheinen den Unterschied nicht immer zu kennen. Dabei ist er wesentlich. 

Das zurückgerufene Fahrrad "Sladda" von Ikea

Rückruf

Sturzgefahr

Ikea ruft Fahrrad zurück

Die schwedische Möbelkette Ikea ruft das Fahrrad „Sladda“ zurück. Es könne wegen eines mangelhaften Bauteils zu Stürzen kommen. 

Radfahrer auf E-Trekking-Bikes

Tests

Verkehr

E-Trekkingräder im Test: Sechs von zwölf „gut“

E-Trekkingräder schließen die Lücke zwischen einem komfortablen Cityfahrrad und einem Sportgerät für längere Touren. Zwölf dieser Fahrräder mit Hilfsmotor hat der Verein für Konsumenteninformation (VKI) getestet. Jedes Zweite schnitt mit einem „Gut“ ab. 

Betrug

Gericht warnt vor betrügerischen Anrufen

Das Oberlandesgericht (OLG) Wien warnt vor Anrufen von Betrügern, die vorgeben, Gerichtsmitarbeiter zu sein. Ziel der Betrüger sei es, an persönliche Daten zu gelangen. 

Ernährung

Studie: Bio könnte Österreich ernähren

Würden sie weniger Fleisch essen, könnten die Österreicher ausschließlich von heimischen Bioprodukten leben, haben Wiener Forscher berechnet. Man wäre weniger von Futterimporten abhängig, die Ernährung wäre gesünder, und auch die Umwelt würde profitieren. Mehr dazu in science.ORF.at

Pakete im Frachtzentrum der Deutschen Post in Nürnberg (Bayern)

help hilft

Fernabsatz: müssen auch Versandkosten erstattet werden?

Wer online oder übers Telefon einkauft, kann die erstandenen Waren innerhalb von zwei Wochen zurückgeben. Der Kaufpreis muss erstattet werden. Gilt das auch für Versandkosten? 

Euroscheine und eine Bankkarte

Urteil

Basiskonto bei Easybank zu teuer

Die Kosten für das Basiskonto können bei der Easybank die gesetzlichen Höchstgrenzen übersteigen, urteilte das Oberlandesgericht Wien (OLG). 14 von 15 Klauseln entsprachen nicht dem Gesetz. Geklagt hatte der Verein für Konsumenteninformation (VKI). 

Frau fährt Auto mit Kind in Kindersitz

Baby an Bord

Kindersitze im Test: „Ergebnisse sehr erfreulich“

Wer seine Kinder oft im Auto herumkutschiert, braucht unbedingt einen passenden Kindersitz. Der ÖAMTC hat in einem aktuellen Test 22 Kindersitze unter die Lupe genommen und eine zufriedene Bilanz gezogen. Zwar habe es diesmal kein „Sehr gut“ gegeben, das Ergebnis sei mit 17 „Gut“ dennoch sehr erfreulich, so der ÖAMTC in einer Aussendung. 

Ein Netzwerkkabelstecker leuchtet in einer Netzwerkzentrale rot.

Datenschutz

AK: Spuren im Netz – was ist neu?

Ab 25. Mai gilt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Für Konsumenten ändert sich einiges – so kommen sie leichter zu ihrem Recht, und Infos werden transparenter. Vieles bleibt auch im Unklaren. Die Arbeiterkammer (AK) hat die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt. 

Zucchiniblüten

Pflanzenschädlinge

Wie Hobbygärtner Laus und Co. loswerden

Blattläuse und Schnecken machen auch vor Hausgärten und Balkonen nicht halt. Die Plagegeister lassen sich jedoch auch ohne den Einsatz von Gift vertreiben. Der Handel bietet dafür biologische Pflanzenschutzmittel und Nützlinge an. Diese nützlichen Käfer und Larven fressen die Schädlinge auf und schützen so die Pflanzen. Nützlinge gibt es abgepackt in Fachmärkten und über das Internet zu kaufen. 

500-Euro-Geldscheine

AK warnt vor unseriösen „Kreditvermittlern“

Wer im Internet nach Krediten sucht, stößt auf Anzeigen, die eine rasche Finanzierung anbieten. Für den Kauf eines Autos wollte ein Steirer ein solches Angebot in Anspruch nehmen. Doch statt des Geldes bekam er einen Schuldenregulierungsvorschlag zugeschickt, für den er 500 Euro zahlen sollte. Kein Einzelfall, so die Arbeiterkammer (AK) Steiermark. 

Aktenberg

Von Prämien und Polizzen

AK-Check: Haushaltsversicherungen unter der Lupe

Haushaltsversicherungen werden von Konsumentenschützern generell empfohlen. Das Angebot in Österreich ist dementsprechend groß, die Preis- und Leistungsunterschiede teils erheblich. Die Arbeiterkammer (AK) hat Produkte von 15 Versicherern miteinander verglichen. Worauf man achten sollte, bevor man die Unterschrift unter eine Polizze setzt. 

Smartphone auf Landkarte

Gratisroaming: Im Urlaub wird so viel telefoniert wie nie

Seit knapp einem Jahr können Urlauber ihr Handy auf Reisen innerhalb der EU „wie zuhause“ nutzen. Extragebühren für das Roaming fallen keine mehr an. Die Kunden nutzen ihre neue mobile Freiheit und telefonieren und surfen im EU-Urlaub so viel wie nie. Auch in die Länder des Westbalkans soll künftig billiger telefoniert werden können. 

aufgeschnittener Brotlaib

Handel

Greenpeace findet weiter zu viel Brot im Müll

Die Supermärkte Interspar, Spar und MPreis setzen nach Ansicht der Umweltschutzorganisation Greenpeace die besten Maßnahmen, um Brotabfälle zu vermeiden. Das ergab eine Erhebung im Mai unter neun Supermarktketten. Nach wie vor werden in Österreich jährlich rund 60.000 Tonnen Backwaren weggeworfen. 

Ein Messschlauch eines Gerätes zur Abgasuntersuchung für Dieselmotoren steckt im Auspuffrohr eines Autos

Abgasskandal: Werte auch nach Update zu hoch

In der Causa um manipulierte Abgaswerte beim VW-Konzern hat das Landesgericht Eisenstadt erstmals den Stickoxidausstoß auf der Straße gemessen - vor und nach dem Software-Update. Auch nach dem Update wurden die Schadstoffwerte noch um 77 Prozent überschritten. Mehr dazu in burgenland.ORF.at

Das Logo der Fluglinie Niki

Reisen

Kritik an Air Berlin und Niki im Umgang mit Passagieren

Die Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte (APF) übt Kritik an den insolventen Fluggesellschaften Air Berlin und Niki. Deren Hotlines seien nach der Pleite nicht mehr besetzt gewesen, wodurch Beschwerden von Passagieren ins Leere gegangen seien. Ein Drittel der Schlichtungsverfahren bei der APF betraf im Vorjahr die beiden Airlines. 

Ein älterer Mann tippt auf sein Smartphone, eine Frau sieht im zu

Studie

Preisänderungen im Internet nerven Konsumenten

Beim Onlineshopping ändern sich die Preise oft mehrmals täglich. Konsumenten reagieren darauf genervt und meiden solche Anbieter im Internet künftig. Das ergab eine Studie im Auftrag des Österreichischen E-Commerce-Gütezeichens.