help hilft

Onlinebanking: keine Gesprächsaufzeichnung ohne Zustimmung

„Dieses Gespräch wird aufgezeichnet“: Diese meist automatische Tonbandansage vor Anrufen in Callcentern wird jeder schon einmal gehört haben. Aber: Darf ein Unternehmen die Zustimmung zur Aufzeichnung zur Bedingung für ein Callcentertelefonat machen? 

Unberechtigte Rechnungsabzüge müssen unverzüglich erstattet werden

Bei Dienstleistungen, die monatlich bezahlt werden, können bei der Rechnungslegung schon einmal Fehler passieren, von doppelten Abbuchungen bis zu Gebühren für nicht erhaltene Leihgeräte. Geht etwas schief, darf sich das Unternehmen jedoch nicht beliebig Zeit lassen sondern muss den unberechtigt abgebuchten Betrag unverzüglich erstatten. 

Auch Honorarnoten haben ein Ablaufdatum

Es sollte nicht passieren und kommt dennoch manchmal vor: Erst Jahre nach Beauftragung schickt ein Anwalt oder Notar eine Honorarforderung. Muss man dann noch zahlen? 

Menschen mit Tablet

Onlinepreise dürfen niedriger sein

Am Schalter kostet das Tickets mehr als im Internet, Im Geschäft ist das Gerät teurer als im Onlineshop und am Telefon verlangt die Airline mehr als auf ihrer Website. Geht das? 

Pakete im Wiener Zollamt

Beweisproblem bei beschädigter Lieferung

Ein großes Küchengerät wurde beschädigt geliefert, der Schaden aber erst einige Zeit später bemerkt, als die Verpackung entfernt wurde. Kann man dann noch Ansprüche geltend machen? 

Autounfall

Totalschaden, Zeit- und Restwert: Was akzeptiert werden muss

Für ältere Autos kann schon ein harmloser Rempler ein vernichtendes Urteil bedeuten: wirtschaftlicher Totalschaden, die Reparaturkosten übersteigen den Zeitwert des Fahrzeugs. Die Bewertung der Autos fällt dabei häufig geringer aus als von den Besitzern erwartet. Muss dieser Wert und die angebotene Entschädigung akzeptiert werden? 

Gratiszeitung trotz Keine-Werbung-Pickerl

Auf dem Postkasten steht „keine Werbung“, die Adresse ist in der Robinsonliste eingetragen - und trotzdem wird eine Gratiszeitung zugestellt. Was tun? 

Kaufanbote können nicht zurückgenommen werden

Vor dem Kauf kommt das Anbot - das aber auch bereits einen Vorvertrag darstellt. Ein Rücktritt ist nicht ohne weiteres möglich. 

Zerstörtes Smartphone

Mehr als nur ein kleiner Unterschied: Garantie und Gewährleistung

Kaum etwas wird so häufig miteinander verwechselt wie Garantie und Gewährleistung. Nicht nur von Konsumentinnen und Konsumenten, auch Händler und deren Angestellte scheinen den Unterschied nicht immer zu kennen. Dabei ist er wesentlich. 

Pakete im Frachtzentrum der Deutschen Post in Nürnberg (Bayern)

Fernabsatz: müssen auch Versandkosten erstattet werden?

Wer online oder übers Telefon einkauft, kann die erstandenen Waren innerhalb von zwei Wochen zurückgeben. Der Kaufpreis muss erstattet werden. Gilt das auch für Versandkosten?