Fake-Tickets bei Viagogo

Die Verbraucherzentrale Bayern warnt vor gefälschten Tickets auf dem Portal Viagogo. Das Unternehmen biete unter anderem Eintrittskarten für Veranstaltungen an, die entweder nicht stattfinden oder deren Termin noch nicht konkret feststeht, etwa Fußballspiele.

Tickets für Veranstaltungen, die es gar nicht gibt oder deren Termin noch gar nicht stattfindet. Die Verbraucherzentrale Bayern warnt vor solchen gefälschenten Eintrittskarten, die derzeit über das Portal Viagogo verkauft werden. Auch die Arbeiterkammer Steiermark machte bereits auf die unseriöse Ticket-Plattform aufmerksam, es häufen sich die Beschwerden - mehr dazu in AK warnt vor unseriösen Methoden bei Viagogo.

„Verbraucher können bei Viagogo nicht immer davon ausgehen, dass sie gültige Eintrittskarten kaufen und dass es das Event wirklich gibt“, erklärte Susanne Baumer von der Verbraucherzentrale.

Angebotene Veranstaltung von Kebekus findet nicht statt

Viagogo bietet derzeit auf seiner Internetseite unter anderem Karten für eine Veranstaltung der Künstlerin Carolin Kebekus Anfang Oktober in der Elbphilharmonie in Hamburg an.

Screenshot viagogo.at
Screenshot viagogo.at
Carolin Kebekus in der Elbphilharmonie? Bei Viagogo werden Tickets dafür verkauft, obwohl es die Veranstaltung gar nicht gibt

Dem Management von Kebekus zufolge ist dieser Termin aber nicht geplant, wie die Verbraucherzentrale mitteilte. Viagogo warb am Donnerstag indes weiterhin mit Hinweisen wie „Fast ausverkauft“ für die Karten und behauptete, dass nur noch weniger als ein Prozent der Tickets verfügbar sei.

Links: