Hofer ruft wegen Listerien Serrano-Schinken zurück

Der Diskonter Hofer hat Serrano-Schinken wegen Listerien zurückgerufen. Betroffen ist der Artikel „Hola Serrano Schinken“ des Lieferanten Principe di San Daniele Spa. Der Schinken war in allen Filialen erhältlich.

Listerien können Magen- und Darmerkrankungen sowie grippeähnliche Symptome auslösen. Insbesondere bei Schwangeren, Kleinkindern und Personen mit geschwächtem Immunsystem können nach dem Verzehr schwerwiegende Erkrankungen auftreten.

Serrano-Schinken soll nicht verzehrt werden

Vom Rückruf betroffen ist „Hola Serrano Schinken, 100 g“ mit der Chargennummer G203641300 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.12.2020 des Lieferanten Principe di San Daniele Spa. Der Schinken war in allen Filialen erhältlich, der Verkauf wurde gestoppt.

Das Produkt dürfe nicht verzehrt werden und könne in allen Hofer-Filialen zurückgegeben werden, so der Lebensmitteldiskonter. Den Kaufpreis bekommen Kundinnen und Kunden auch ohne Kaufbeleg rückerstattet.