6.3. 8.00 Uhr

Pro und Kontra: Urlaub trotz Coronavirus

Die Tourismusindustrie bewirbt Urlaubsreisen bereits intensiv, etliche Vergünstigungen und kurzfristige Stornomöglichkeiten inklusive. Aber sollte man angesichts der nach wie vor angespannten Coronavirus-Situation tatsächlich eine Reise buchen? Verbraucherschützer Peter Kolba ist skeptisch.

Frau mit Maske am Strand
4.3. 14.00 Uhr

Hygiene Austria: Konsumentenschützer sehen Irreführung

Der heimische Mund-Nasen-Schutz-Hersteller Hygiene Austria, ein Joint Venture aus Lenzing und Palmers, hat seine FFP2-Masken als österreichisch beworben, aber zum Teil in China lohnfertigen und im Ausland zertifizieren lassen. Konsumentenschützer werfen dem Unternehmen Irreführung vor.

Eine Statue aus Stein mit FFP2 Maske
3.3. 8.00 Uhr

Urteil: Ö-Ticket-Gebühr für Personalisierung unzulässig

Das Oberlandesgericht Wien hat die von Ö-Ticket für die Änderung von Ticket-Personalisierungen verrechneten Gebühren für unzulässig erklärt. Geklagt hatte der Verein für Konsumenteninformation (VKI). Verbraucherinnen und Verbraucher können die bezahlten „Umpersonalisierungsgebühren“ zurückfordern.

Screenshot Öticket Startseite
Ende der Stundung 27.2. 8.00 Uhr

Schuldnerberater rechnen mit überforderten Haushalten

Die finanziellen Folgen der Pandemie werden uns länger beschäftigen als die gesundheitlichen, warnen Schuldnerberater. Die krisenbedingt gewährten Stundungen von Mieten und Kreditraten laufen im März aus, viele Haushalte würden die Rückstände kaum bewältigen können.

Frau sitzt vor einem Tisch mit Rechnungen
Nach Preiserhöhungen 27.2. 8.00 Uhr

Handyanbieter wechseln – so geht’s

Die drei Mobilfunkanbieter A1, Drei und Magenta erhöhen mit März einige ihrer Tarife. Viele Kunden nehmen das zum Anlass, sich nach einem neuen Handytarif umzusehen. Help.ORF.at sagt, wie man den besten und billigsten Mobilfunkanbieter für sich findet und wie der Wechsel mit Rufnummernmitnahme funktioniert.

Smartphones in einem Geschäft
27.2. 6.00 Uhr

Wohnmobile und Camper sind häufig überladen

Spartanisch war gestern. Heutzutage ist im Wohnmobil dabei, was auch daheim geschätzt wird: von der Klimaanlage über den Fernseher bis zu einer Duschkabine, die den Namen tatsächlich verdient. Komfort, der schwer wiegt: Reisemobile liegen schon ohne Gepäck und Passagiere häufig hart am Maximalgewicht. Viele sind daher völlig überladen unterwegs. Es drohen empfindliche Strafen.

Wohnmobile im Stau auf einer Autobahn
26.2. 10.30 Uhr

E-Wirtschaft: Energiewende fordert Netzumbau

Um den Umstieg auf erneuerbare Energien schaffen zu können, sei ein weitgehender Ausbau der Netzstruktur nötig, warnen Vertreter der E-Wirtschaft. Nur auf diese Weise werde man die Versorgungssicherheit auch in Zukunft garantieren können. Momentan müsse man „fast täglich“ zu Notmaßnahmen greifen, um die Versorgung sicherzustellen.

Windräder aus der Ferne im Sonnenuntergang
25.2. 13.30 Uhr

Kostenerstattung von abgesagten Sportevents durchgesetzt

Zahlreiche Sportveranstaltungen mussten im Jahr 2020 aufgrund der Covid-19-Pandemie abgesagt werden. Einige Veranstalter wollten nur eine Umbuchung zulassen oder einen Teilbetrag erstatten. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) konnte eine Rückerstattung für die abgesagten Veranstaltungen von Spartan Race und Ironman durchsetzen.

Ironman Klagenfurt
24.2. 16.00 Uhr

Gratisroaming läuft aus: EU will Verlängerung

Handynutzer sollen bei Aufenthalten in anderen EU-Ländern auch weiterhin keine Roaminggebühren zahlen müssen. Da die derzeit geltende Verordnung am 30. Juni 2022 ausläuft, soll sie laut EU-Kommission nun verlängert werden. Zudem soll die Verbindungsqualität verbessert werden.

Eine Frau telefoniert neben einem blauen EU-Grenzschild
24.2. 10.10 Uhr

Negativpreis für Tiefkühlbrokkoli aus Ecuador

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat wieder über die „ärgerlichsten Lebensmittelprodukte des Jahres“ abstimmen lassen. Die „Konsum-Ente“ 2020 geht an den deutschen Lebensmittelkonzern Iglo. „Der Hersteller, der in seiner Kommunikation die Herkunft seines Gemüses eng mit dem Marchfeld verknüpft, sorgte mit seinem tiefgefrorenen Brokkoli aus Ecuador für den größten Unmut“, teilte der VKI mit.

Iglo Broccoli