Urteil 29.11. 13.00 Uhr

ARAG-Deckung auch bei Covid-19-Rechtsstreit

Der Rechtsschutzversicherer ARAG hat die Deckung von Rechtsstreitigkeiten wegen Covid-19 – bei Reiserücktritten, Flugausfällen oder Veranstaltungsabsagen – zu Unrecht abgelehnt, hat das Handelsgericht (HG) Wien laut Verein für Konsumenteninformation (VKI) entschieden.

Die Statue der Justitia am Obersten Gerichtshof (OGH),
29.11. 7.30 Uhr

Strengere EU-Regeln für Produktrückrufe

Unterhändler des Europaparlaments und der EU-Staaten haben sich auf strengere Regeln zum Schutz von Verbraucherinnen und Verbrauchern bei Käufen im Internet geeinigt. Ziel ist es, die Produktsicherheit zu erhöhen, indem Produkte mit Sicherheitsmängeln rascher vom Markt zurückgerufen werden.

28.11. 17.30 Uhr

Rückruf für Wildschwein-Salami

Die Firma Interfood ruft das Produkt „Salame con cinghiale“, eine Salami mit Wildschwein, zurück. Der Grund ist eine mögliche Verunreinigung mit E.coli-Bakterien, die schwere Durchfallerkrankungen auslösen können.

Falorni Salami Cinghiale (Wildschwein)
26.11. 8.00 Uhr

Enorme Preisspanne bei „guten“ Smartphones

Smartphones sind heutzutage nicht viel günstiger als Gebrauchtwagen. Für das neueste Falthandy von Samsung (Galaxy Z Fold 4) blättert man schon einmal 1.600 Euro hin. Im aktuellen Smartphone-Test der Stiftung Warentest sind aber auch Modelle um 300 Euro zu finden, die ebenso „gut“ abgeschnitten haben. Abstriche gab es für die günstigeren Handys vor allem bei Kamera und Display.

Smartphones in einem Geschäft
Urteil 25.11. 11.20 Uhr

Semmering-Bergbahnen müssen Tickets bei Sperre erstatten

Skifahrerinnen und Skifahrer müssen ihre Ticketkosten zurückbekommen, wenn es bei den Liftanlagen der Semmering Hirschenkogel Bergbahnen zu einer längeren Betriebsunterbrechung kommt. Die Arbeiterkammer (AK) hatte den Skiliftbetreiber wegen unzulässiger Klauseln geklagt und nun vom Oberlandesgericht (OLG) Wien großteils recht bekommen. Für Betroffene gibt es einen Musterbrief der AK.

Blick auf die Liftanlage Semmering Hirschenkogel
24.11. 13.40 Uhr

Foodwatch fordert Verbot irreführender Klimawerbung auf Lebensmitteln

Mittels CO2-Gutschriften können sich Lebensmittelhersteller ein klimafreundliches Image erkaufen, kritisiert Foodwatch. Daher könnten etwa auch Rindfleischproduzenten ihre Produkte mit Klimaneutrallabels schmücken. Die Verbraucherorganisation fordert ein Verbot dieser „irreführenden Werbung“ auf Lebensmitteln.

Eine Frau studiert die Produkteangaben vor dem Kühlregal in einem Supermarkt
24.11. 12.35 Uhr

Schlechtes Ökozeugnis für heimische Stromanbieter

Im Ökocheck von Global 2000 und dem WWF haben viele österreichische Stromanbieter schlecht abgeschnitten. Nur vier Anbieter erzielten ein Topranking, etliche Landesversorger fielen in die Kategorie „Fossile Nachzügler“.

Ein Strommast vor Sonnenuntergang
23.11. 13.34 Uhr

Schwermetalle in „Fast Fashion“ von Shein

Greenpeace hat Produkte des schnell wachsenden und für kurzlebige §Fast Fashion§ bekannten chinesischen Modekonzerns Shein im Labor untersuchen lassen. Das Ergebnis: 96 Prozent der Produkte wiesen Spuren von gefährlichen Chemikalien auf. In sieben der 47 getesteten Waren wurden die in der EU geltenden Grenzwerte für gefährliche Chemikalien sogar überschritten, so die NGO in einer Aussendung.

Shein-Produkte in einer Fabrik in Guangzhou, China
22.11. 13.10 Uhr

Ethik-Check: Vier Schokonikolos mit Bestnoten

Alle Jahre wieder haben die die Menschenrechtsorganisation Südwind und die Umweltschutzorganisation Global 2000 Schokonikolos einem Ethiktest unterzogen. Das Ergebnis: Vier Bionikolos von EZA, Riegelein, Billa und Spar erhielten die doppelt-grüne Bestnote. Bekannte Markenprodukte von Ferrero, Milka und Lindt fielen hingegen durch.

Viele Schokonikolos auf rotem Hintergrund
22.11. 11.00 Uhr

Farbe „Purpur“: Neue Vignette ab sofort erhältlich

Ab sofort ist die Autobahn-Klebevignette in Purpur für das Jahr 2023 in österreichweit 6.000 Vertriebsstellen erhältlich. Gültig ist sie ab 1. Dezember. Die digitale Variante kann bereits seit Anfang November erworben werden.

Autobahnauffahrt Richtung München