Silhouette eines Radfahrers vor Sonnenuntergang

22.05.– 12:23 Uhr

Schlechte Noten für Fahrradpacktaschen

Nicht ausreichend wasserdicht und mit Schadstoffen belastet: Fahrradtaschen für den Gepäckträger konnten in einem Test des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) mehrheitlich nicht überzeugen. Die Tester vergaben in 20 Fällen lediglich einmal ein „Sehr gut“. 

Weitere Meldungen

Schulden - Checkliste
Schulden

Konsumkredite: Wenn kleine Raten große Sorgen machen

Teilzahlungsmodelle locken an allen Ecken. Etwa wenn man sich zur Fußball-WM den lang ersehnten Großbildfernseher auf Raten gönnt. Doch so verführerisch diese Angebote auch sein mögen, schon so manche Schuldnerkarriere hat mit einem solchen scheinbar überschaubaren Konsumkredit begonnen. Auch geringe monatliche Raten können zu Schulden führen, die man ein Leben lang nicht mehr los wird.  

Gasgriller Weber Q 1200

Gasgriller im Test: Gute Geräte ab 300 Euro

Sobald es draußen warm ist, wird wieder gegrillt. Zunehmend beliebt sind Gasgriller: Sie werden schnell heiß, ihre Temperatur lässt sich exakt einstellen. Die Geräte unterscheiden sich in Qualität und Preis jedoch erheblich. Gute Gasgriller gibt es ab 300 Euro, so ein Test des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) und der deutschen Stiftung Warentest.  

Ein älterer Mann tippt auf sein Smartphone, eine Frau sieht im zu

„Help“ nun auch als Podcast

„Help“, die wöchentliche Sendung der Konsumentenredaktion gibt es seit heute auch als Ö1-Podcast. Es geht um Tipps für Verbraucherinnen und Verbraucher, Nachhaltigkeit, Konsum und Gesellschaft. Den Link dazu finden Sie __hier(https://oe1.orf.at/podcast)__.

Ein geöffneter Kürbis mit Kürbiskernen

Tests

Lebensmittel

Test: Herkunftsangaben bei Kürbiskernöl stimmen

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat Kürbiskernöl unter die Lupe genommen. Im Gegensatz zu einem frühen Test stammen die Kürbiskerne nun tatsächlich aus Österreich und Europa. 2011 hatte ein Test gezeigt, dass damals jedes zweite Öl Kerne aus Russland und China enthielt. 

Urteil

Kunden müssen sperrige Produkte bei Mängeln nicht zurücksenden

Verbraucherinnen und Verbraucher müssen nach einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) sperrige oder schwer zu transportierende Produkte bei Mängeln nicht unbedingt zurücksenden. Wenn mit dem Transport erhebliche Unannehmlichkeiten verbunden wären, müssten sich die Verkäufer darum kümmern. Außerdem dürften für Verbraucher keine Zusatzkosten entstehen. 

Frau fährt Auto mit Kind in Kindersitz

Kindersitztest: Erster und letzter Platz für Maxi-Cosi

Beim Kauf von Babyschalen und Kindersitzen fürs Auto können Eltern bei vielen Modellen bedenkenlos zugreifen. Das zeigt ein Test des ÖAMTC. Von 24 Modellen erreichten 18 die Note „Gut“. Testsieger wurde die Neugeborenen-Wanne „Jade“ von Maxi-Cosi in Kombination mit dem Isofix-System. Ein anderes Modell von Maxi-Cosi fiel hingegen durch. 

Wiener Schnitzel auf dem Teller

Greenpeace: Antibiotikaresistente Keime in Schweinefleisch

Schweinefleisch ist offenbar öfters mit antibiotikaresistenten Keimen belastet. Das ergab ein Test der Österreichischen Agentur für Ernährungssicherheit (AGES) im Auftrag der Umweltschutzorganisation Greenpeace. Laut dem Test enthielt jede dritte Probe von Schnitzel und Faschiertem gesundheitsgefährdende Superkeime. 

Einweggeschirr

Verbot für Einwegplastik ab 2021 fix

Ab 2021 sind in der EU Wegwerfprodukte aus Plastik, für die es Alternativen gibt, verboten. Dazu gehören etwa Plastikteller und -besteck sowie Strohhalme und Wattestäbchen aus Kunststoff. Auch Luftballonstäbe sind betroffen. 

GTI-Treffen in Reifnitz am Wörthersee

Unseriöser Tuningclub wieder auf GTI-Treffen

Konsumentenschützer befürchten beim kommenden GTI-Treffen am Wörthersee wieder Ärger mit einem deutschen Tuningclub. Die Firma, die unter wechselnden Namen auftritt, wirbt mit jungen Hostessen für ein angeblich kostenloses Gewinnspiel. Die Zielgruppe sind junge Männer, die mit der Teilnahme unwissentlich einen teuren Zwei-Jahresvertrag abschließen - eine klassische Abofalle. 

Screenshot Viagogo

AK: „Finger weg von Viagogo“

Über die Onlineplattform Viagogo können Eintrittskarten zu Events aller Art von Privatverkäufern und internationalen Veranstaltern erworben werden. Allerdings steht die Firma immer wieder im Kreuzfeuer der Kritik. Die Vorwürfe reichen von Wucherpreisen bis hin zum Verkauf gefälschter Eintrittskarten. Konsumentenschützer der Arbeiterkammer (AK) warnen nun vor Viagogo. 

Euromünzen

Online-Betrug: Schaden in Millionen-Höhe

Betrügerische Online-Tradingplattformen treiben immer mehr Menschen in den finanziellen Ruin. Nach Angaben der Arbeiterkammer sind in Vorarlberg zehn Fälle mit einem Schaden von mehr als einer Million Euro bekannt. Mehr dazu in vorarlberg.ORF.at

Richter mit Akten

VW-Sammelklage: Erstes Gericht bestätigt Zuständigkeit

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat im September 2018 für rund 10.000 Geschädigte 16 Sammelklagen gegen Volkswagen (VW) wegen der Dieselmanipulationen bei allen Landesgerichten Österreichs eingebracht. VW versuchte das Verfahren abzuwenden, indem es die Zuständigkeit der Gerichte bestritt. Nun hat erstmals ein Gericht seine Zuständigkeit bejaht. 

Screenshot Webwatcher.eu

Betrügerische Onlineshops: Vorsicht bei Vorauskasse

Gefälschte Onlinehops werden immer raffinierter, warnt das Bundeskriminalamt (BK). Betrüger bieten dabei Waren und Dienstleistungen über das Internet an - und liefern diese nicht. Konsumenten sollten Anzeige erstatten. 

Firmenschilder von Media Markt und Saturn

Urteil

Garantieklauseln bei Saturn/Mediamarkt gekippt

Das Oberlandesgericht (OLG) Wien hat die Vertragsbedingungen einer Garantieverlängerung bei Saturn und Mediamarkt gekippt. Die Garantie wurde bei Onlinekäufen angeboten. Das Urteil ist nicht rechtskräftig. 

Mann telefoniert vor dem Kolosseum in Rom

Telekom

EU-Auslandsgespräche ab sofort mit Preisdeckelung

Für Telefonate und SMS ins EU-Ausland gilt ab heute eine Preisobergrenze. Die Minute darf höchsten knapp 23 Cent kosten, eine SMS gut sieben Cent. 

Ein Schüler lernt mit angestrengtem Gesichtsausdruck in einem Lerninstitut

Nachhilfestunden erneut teurer

Der lernintensive Endspurt des Schuljahres läuft, und so manche Schülerin und mancher Schüler versucht, mit Hilfe von Nachhilfestunden seine Noten zu verbessern. Die Arbeiterkammer Wien hat die Preise von 31 Nachhilfeinstituten untersucht: Einzelnachhilfe kostet durchschnittlich 34 Euro pro Stunde, in einer Kleingruppe bezahlt man 19 Euro pro Stunde - ein leichter Anstieg gegenüber dem Vorjahr. 

Pärchen in Mykonos auf einem Moped

5.000-Euro-Klage nach Mopedleihe im Urlaub

Gerade beim Inselurlaub nutzen viele Touristen Mietmopeds, um die Umgebung zu erkunden. Doch ein Schadensfall kann den Urlaub schnell verleiden. So etwa im Fall eines Oberösterreichers, dessen Leihmoped auf Zakynthos gestohlen wurde. Der Vermieter Greenmotion klagte ihn daraufhin auf 5.000 Euro. „Reine Abzocke“, urteilen Konsumentenschützer. 

Mann fährt auf E-Scooter

E-Mobilität

Einheitliche Regeln für E-Scooter treten im Juni in Kraft

Ab 1.Juni gelten einheitliche Regelungen für E-Scooter auf Österreichs Straßen. Die Roller werden zwar weiterhin nicht als Fahrzeuge klassifiziert, es gelten dann aber grundsätzlich dieselben Regeln wie für Fahrräder. Wer haftet aber künftig bei Unfällen? Ist es unter Umständen sinnvoll, eine eigene Versicherung für den Roller abzuschließen? 

Hybrid: Handy-Geldbörse

Apple Pay und Co.

Online Bezahlen mit Durchblick

Von eps-Überweisung über SEPA-Lastschrift bis Kreditkarte – beim Onlineshopping haben Konsumentinnen und Konsumenten auch beim Bezahlen die Qual der Wahl. Seit Kurzem sind mit Apple Pay und Google Pay zwei weitere Zahlungsdienstleister dazugekommen. Manche Zahlungsarten verlangen neben Geld auch einiges an Daten. 

Haare werden mit Glätteisen bearbeitet

Tests

Glätteisen, Curler & Co: Jedes dritte Gerät unbrauchbar

Hairstylinggeräte sorgen für Abwechslung bei der Frisur. Ob man die Haare in Locken legen oder sie glätten möchte - am schnellsten geht das mit Hilfe von Glätteisen, Lockenstab und Curler. Doch im Test erwies sich mehr als jedes dritte Gerät als mangelhaft. Manche sind sogar brandgefährlich. 

Zwei Kreditkarten in einer Geldbörse

Tests

AK Oberösterreich

Große Unterschiede bei Reiseversicherungen von Kreditkarten

Vor Krankheiten, Unfällen und Diebstählen ist man auch im Urlaub nicht gefeit. Kreditkarten bieten zwar einen Versicherungsschutz, Preise und Leistungen sind aber sehr unterschiedlich. Das ergab ein Test der Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich. 

Flugzeug der Lauda

Abkassier-Trick

Lauda setzt Familien absichtlich auseinander

Die Ryanair-Tochter Lauda setzt gemeinsam gebuchte Paare, Gruppen und Familien, die nicht reservieren, offenbar absichtlich auseinander. Das berichtet das Portal Aviation Net Online. Die Billigfluglinie will sich so ein zusätzliches Körberlgeld sichern. Eine Sitzplatzreservierung kostet zwischen vier und 15 Euro pro Passagier und Flug.