Raiffeisen-Schild

Urteil: Depotgebühr der RLB Steiermark gesetzwidrig

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat ein Verfahren gegen die Raiffeisen-Landesbank (RLB) Steiermark gewonnen. Laut dem Urteil ist jene Klausel, nach der Kunden auch im Fall der Kündigung durch die Depotbank eine Depotübertragungsgebühr in der Höhe von 40 Euro bezahlen müssen, gesetzwidrig. 

Videochat auf einem Mobiltelefon

iPhone als Wanze

Abhörmöglichkeit bei Apples Facetime

Apple hat die Funktion für Gruppenanrufe in seinem Kommunikationsdienst Facetime deaktiviert, nachdem bekanntwurde, dass man darüber andere Apple-Nutzer unbemerkt belauschen kann. Durch Ausnutzung des Fehlers konnten Anrufer das iPhone-, iPad- oder Mac-Mikrofon des Angerufenen aus der Ferne aktivieren – bevor dieser abgehoben hatte. 

Logo der Post

Post verkaufte personalisierte Kundendaten für Werbung

Vor Kurzem ist die Post ins Gerede gekommen, weil sie die Parteizugehörigkeit ihrer Kunden berechnet und danach sortierte Adressen verkauft hat. Nun stellt sich heraus, dass die Post zusammen mit einem Partnerunternehmen Surfverhalten der Österreicher ausgewertet und gezielte postalische Werbung ermöglicht hat. 

Ein älterer Mann tippt auf sein Smartphone, eine Frau sieht im zu

Österreicher achten kaum auf Schutz ihrer Daten

Der Schutz von persönlichen Daten bei der Verwendung von Smartphones ist in der EU nicht besonders ausgeprägt. Im EU-Schnitt lassen 28 Prozent der Handynutzer den Zugriff zu, in Österreich sogar 36 Prozent. Das ergab eine Eurostat-Untersuchung. 

Volkswagen-Logo auf einem geparkten Auto in Wien

VW-Dieselskandal: Erster Prozess in Vorarlberg

Stellvertretend für insgesamt rund 600 Dieselfahrer ziehen der Verein für Konsumenteninformation (VKI) und eine Anwälteplattform gegen VW vor das Landesgericht Feldkirch. Es ist dies der erste Prozess im Zuge des Dieselskandals und könnte der Auftakt zu einem langen Rechtsstreit sein. Mehr dazu in vorarlberg.ORF.at

Luftbefeuchter

Luftbefeuchter & Co: Tipps gegen trockene Luft

Im Winter belastet trockene Luft in überheizten Räumen die Atemwege. Luftbefeuchter werden als Gegenmittel beworben. Sie können allerdings zu Bakterienschleudern werden. Mit ein paar einfachen Maßnahmen lässt sich die Luftfeuchtigkeit in den eigenen vier Wänden auch ohne solche Geräte verbessern. 

Küchenrollen diverser Hersteller

Tests

Haushalt

Schlechte Noten für Recycling-Küchenrollen

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat 15 Küchenrollen getestet und nur ein einziges „Sehr gut“ vergeben. Besonders schlecht schnitten Küchenrollen aus Recyclingpapier ab. Sie enthielten Weißmacher, fast alle waren zudem mit Keimen belastet. Der Preis alleine sagt nichts über die Qualität der Produkte aus. 

Baguettes

Ekel-Baguette entsetzt Franzosen

Eine Studie zu Ekel-Baguette entsetzt die Franzosen: Verbraucherschützer wiesen in dem beliebten Weißbrotstangen und anderen französischen Brotsorten Pestizidrückstände und Schimmelpilze nach. „Mehr als die Hälfte“ der 65 Proben sei verunreinigt gewesen, heißt es in dem Bericht. 

Die Zwiebelstreichwurst

Rückruf

Zwiebelstreichwurst aus Penny-Märkten zurückgerufen

Aus den heimischen Penny-Supermärkten wird eine Zwiebelstreichwurst wegen möglicher Gesundheitsrisiken zurückgerufen. Gefundene Bakterien könnten Lebensmittelvergiftungen auslösen. 

Zwei Wagen der Marke Volvo

Rückruf

Volvo ruft über 200.000 Fahrzeuge zurück

Volvo Cars ruft weltweit 219.000 Autos wegen Problemen mit der Kraftstoffleitung in die Werkstätten zurück. In Österreich sind mehr als 2.700 Fahrzeuge betroffen. 

Ein Mann bei der Schneeräumung am Dach eines Hauses

Schneeräumung auf Dach als Versicherungsfall?

Zahlreiche Salzburger haben von ihrer Versicherung eine Absage für die Kosten der Dachschneeräumung bekommen. Der Landesdirektor der Wiener Städtischen sieht das bei großen Schneemassen aber durchaus als Versicherungsfall. Mehr dazu in salzburg.ORF.at

iPhone 7

A1 darf neues iPhone nicht gegen gebrauchtes tauschen

Als eine A1-Kundin kurz nach dem Kauf ihres neuen iPhone einen Displayfehler festgestellt hat, hat sie diesen im A1-Shop reklamiert. Doch statt eines gleichwertigen neuen Geräts erhielt sie ein Refurbished-Modell - ein gebrauchtes und generalüberholtes iPhone. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) klagte. 

Fleischtasse

Im Supermarkt

Greenpeace fordert klare Fleischkennzeichnung

Greenpeace fordert eine transparente Fleischkennzeichnung im Supermarkt. Neben Herkunft, Haltungsform und Futtermittel sollten auch Informationen zum Tierwohl auf Fleischprodukten angegeben sein, so die Non-Profit-Organisation. 

Klebevariante der Autobahnvignette 2019

ASFINAG klagt Onlineanbieter digitaler Vignetten

Wer seine Digitalvignette über das Internet kauft, muss aufpassen, dass er nicht zu viel bezahlt. Die Website Vignette-sofort.at bietet sofort gültige Vignetten an, verrechnet dafür aber Mehrkosten. Die ASFINAG hat nun Klage gegen den deutschen Betreiber eingereicht. 

Eine geöffnete Packung Chipsletten

Chipsletten sind „Mogelpackung des Jahres“

Die Chipsletten des deutschen Snackherstellers Lorenz wurden zur „Mogelpackung des Jahres“ gekürt. Der Hersteller hatte die Füllmenge zuletzt von 170 auf 100 Gramm gesenkt - bei gleichem Preis. Ein besonders dreister Fall, so deutsche Verbraucherschützer. Die Chips wurden dadurch um 70 Prozent teurer. 

Ein Model erhält ihr Make-up

Kosmetik

Was hinter „Clean Cosmetics“ steckt

Kosmetikprodukte werden heute mit allerlei Labels ausgestattet, von „natürlich“ bis „vegan“. Seit neuestem werden Kosmetika auch als „sauber“ beworben: „Clean Cosmetics“ verzichten auf alle möglichen Inhaltstoffe - ein offizielles Gütesiegel ist das aber nicht. 

Logo der Rechtsschutzversicherung ARAG

Recht

Klage wegen Rauswurfs aus Versicherung

Rechtsschutzversicherungen dürfen Kunden nicht einfach kündigen, nur weil sie die Versicherung auch in Anspruch nehmen. Die ARAG hat hier jedoch offenbar eine Hintertüre gefunden: Ein Kunde, der bereits Schadensfälle hatte, wurde dazu gedrängt, von sich aus zu kündigen. Andernfalls droht ihm der Rauswurf. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) brachte dagegen eine Musterklage ein. 

ÖBB Railjet Bahnhof Zell am See

Reisen

ÖBB lockt mit „Happy Hour“ nach der Grenze

In ÖBB-Railjets, die von Wien nach Prag unterwegs sind, gibt es „Happy Hours“. Während dieser Zeit werden Speisen und Getränke zu günstigeren Preisen angeboten. Die „Happy Hour“ gilt allerdings nur auf tschechischem Staatsgebiet. Passagiere, die die Züge nur innerhalb Österreichs nutzen, bleiben von den Vergünstigungen ausgenommen. 

ein Werbeplakat: minus 70 Prozent

Handel

Vorsicht bei verlockenden Schnäppchen

Das Fahrrad kostet statt 599 Euro nur 399 Euro, die Ledercouch statt 2.000 Euro nur 888 Euro. So mancher Konsument freut sich über das scheinbar gute Angebot und schlägt zu. Doch Konsumentenschützer raten zum Preisvergleich: Der sogenannte Stattpreis vieler Produkte ist extra hoch angesetzt, das vermeintliche Schnäppchen ist gar keines.