Tests

Haare werden einshampooniert

Welche Shampoos gegen Schuppen wirken

Jeder Zweite leidet zumindest einmal im Leben unter Schuppen. Mit Spezialshampoos lässt sich das Problem meist in den Griff bekommen. Dafür braucht es nicht unbedingt teure Produkte, auch günstige wirken gut. Bei einem Test in der Zeitschrift „Konsument“ schnitt das Anti-Schuppen-Shampoo eines Diskonters am besten ab. 

Die beiden Kontrahenten: Das Digitalpiano steht neben dem Flügel, beide sind schwarz

Digitalpianos im Test

Digitalpianos kommen dank ausgefeilter Technik klanglich ihren hölzernen Vorbildern immer näher. Die deutsche Stiftung Warentest hat zehn aktuelle Modelle zwischen 1.000 und 2.400 Euro genauer unter die Lupe genommen. Drei Geräte wurden mit „Gut“ beurteilt. 

Ein Modell wird geschminkt

Günstige Abschminkprodukte so gut wie teure

Mit der richtigen Technik und einem guten Produkt lassen sich Augen rasch abschminken. Wirksame und zuverlässige Augen-Make-up-Entferner müssen nicht teuer sein, wie ein Test in der Zeitschrift „Konsument“ zeigt. Die besten Produkte sind schon für wenig Geld zu haben. 

Ein Mann bedient ein iPad

Tablets im Test: Was sie als Laptop-Ersatz taugen

Für unterwegs, zum Spielen für die ganze Familie oder einfach zum Internetsurfen – Tablets sind vor allem praktische Zweitgeräte. Können die flachen Minicomputer auch eine echte Alternative zum Laptop sein? Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat verschiedene Geräte getestet. 

Schnuller von Kleinkindern hängen an einem Brett und sind mit Namen beschriftet

Test: Fast alle Silikonschnuller „sehr gut“

Ein Test von Silikonschnullern lässt Eltern und Babys ruhig schlafen: Elf von 13 Produkten wurden mit „Sehr gut“ bewertet. Nur ein Schnuller war schadstoffbelastet, bei einem fehlten Gebrauchs- und Warnhinweise. 

Naturkosmetik

Wie „fair“ Kosmetik ist

Neben fair produzierten Bananen, Kaffee, Schokolade und Mode werden auch Pflegeprodukte angeboten, die mit gutem Gewissen gekauft werden können. Doch was ist eigentlich „faire Kosmetik“? Was hinter dem Begriff steckt und welche Produkte unbedenklich sind. 

Basmati-Reis mit einem Holzlöffel

Basmati-Reis mit geringstem Arsengehalt

Die Arbeiterkammer Oberösterreich (AK OÖ) hat 20 Reis- und Getreidesorten auf ihren Arsengehalt untersuchen lassen. Mit erfreulichem Ergebnis: Die geltenden Grenzwerte wurden allesamt eingehalten. Am besten schnitten heimische Getreideprodukte und die Reissorte Basmati ab. 

Kindergummisteifel im Regal eínes Kindergartens

Wenige Kindergummistiefel im Test einwandfrei

Bei nassem Herbstwetter sind Gummistiefel praktisch, um Kinderfüße trocken zu halten. Die Auswahl ist groß, der Preis sagt jedoch nichts über die Qualität aus. Ein Test des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) ergab, dass nur wenige Gummistiefel praxistauglich und schadstofffrei sind. 

Produktpalette: Milka, Rama, Nutella...

Greenpeace-Test: Gesundheitsgefahr durch Palmöl

Greenpeace hat Lebensmittel, die Palmöl enthalten, auf gesundheitsgefährdende Stoffe untersuchen lassen. Laut Aussendung würden die Testergebnisse auf alarmierend hohe Schadstoffkonzentrationen hindeuten. Besonders betroffen seien zwei Margarinesorten und eine Milka-Schokolade. 

Mann unter der Dusche

Bedenkliche Duftstoffe in Duschgel

Ob Duschgel-Klassiker oder süß riechender Duschschaum des Lieblings-Youtube-Stars - gute gesäubert fühlt man sich erst, wenn es ordentlich schäumt. Dies wird durch die Zugabe von Tensiden erreicht, die aber auch negativ auf die Haut wirken können. „Öko-Test“ hat 25 Produkte untersucht. Problematisch waren vor allem die Duftstoffe. 

Kinderfüße

Kinderschuhe im Test: Nur ein Modell „sehr gut“

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat 20 Paar Kinderschuhe getestet. Nur ein einziges Modell schaffte ein „Sehr gut“, weitere fünf ein „Gut“. Bei fast allen Modellen erwies sich die Schuhsohle als Problemzone, weil sie nicht orthopädischen Anforderungen entsprach. 

Gemüsechips auf einem Teller

Gemüsechips sind oft Kalorienbomben

Die deutsche Stiftung Warentest hat 15 Gemüsechipsmischungen unter die Lupe genommen. Diese Chips enthielten oft viel Zucker, Fett und Salz und hätten sich als „echte Kalorienbomben“ erwiesen. Zudem fanden die Tester auch bedenkliche Inhaltsstoffe. Nur drei Produkte erhielten die Note „Gut“, die meisten Produkte konnten außerdem geschmacklich nicht überzeugen. 

Eine Frau sitzt mit der Fernbedienung in der Hand auf der Couch und schaut fern

Worauf man beim Fernseherkauf achten sollte

Aktuelle TV-Geräte punkten mit scharfen Bildern und sattem Farbumfang. Auch optisch machen die dünnen Flachbildschirme im Wohnzimmer einiges her. Doch das schicke Design geht auf Kosten der Klangqualität. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat 13 Smart-TV mit 49-Zoll-Bildschirm (124 Zentimeter) unter die Lupe genommen. 

Ein Kind malt mit Straßenmalkreide

Gutes Zeugnis für Straßenmalkreiden

Besonders im Sommer sind die bunten Straßenmalkreiden bei Kindern beliebt. Die Arbeiterkammer Oberösterreich (AK) hat nun neun Produkte getestet - mit erfreulichem Ergebnis: Alle untersuchten Straßenmalkreiden sind nahezu bleifrei und damit ungiftig. 

Aufgereihte Nagellackfläschchen

Chemiecocktail im Nagellack

Im Sommer haben nicht nur Sandalen und Flip Flops Saison - auch die Nachfrage nach Nagellacken steigt. Ein aktueller Test zeigt jedoch, dass in vielen Fläschchen eine Menge bedenklicher Chemie enthalten ist. Die Note „Sehr gut“ gab es nur einmal. 

Mann schmiert sich Creme ins Gesicht

Gesichtscremen für Männer: Teurer ist nicht besser

Auch Männer greifen vermehrt zu Gesichtscremen. Das Angebot ist vielfältig, der Preisunterschied groß. Wirken teure Cremen besser als günstige Produkte vom Diskonter? Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat neun Männergesichtscremen getestet. Das Fazit: Teurer ist nicht besser. 

Staubsauger auch mit 900 Watt noch „gut“

In etwas mehr als einem Monat, ab September 2017, dürfen in der EU verkaufte Staubsauger maximal 900 Watt verbrauchen. Der gegenwärtige Grenzwert liegt bei 1.600 Watt und stammt von 2014. Kritiker der Leistungsobergrenze befürchten künftig schwachbrüstige Staubsauger, ein Test des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) legt jedoch das Gegenteil nahe: Auch mit 900 Watt sauge es sich noch mehrheitlich „gut“. 

Joghurt, Eier, Wurst, Käse, Kuchen auf einem Brett

Sechs Monate abgelaufenes Joghurt unbedenklich

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace hat bei Lebensmitteln überprüft, ob diese nach Ablauf der Mindesthaltbarkeit noch genießbar sind. Sechs der acht untersuchten Produkte hielten deutlich länger als angegeben. Joghurt war auch noch sechs Monate später unbedenklich verzehrbar. 

Kühlbox

Elektrische Kühlboxen im Test nur mittelmäßig

Kühlboxen sind praktisch bei der Grillparty, auf Campingurlauben und langen Reisen im Auto. Die Verbraucherzeitschrift „Ökotest“ hat vierzehn Kühlboxen getestet. Nahezu alle strombetriebenen Boxen waren nur Mittelmaß. Besser schnitten die mit Kühlakkus oder Eis gefüllten Passivboxen ab. 

AAA-Batterien von oben

Welche Batterien am längsten halten

Ob Taschenlampe, Rauchmelder oder Kinderspielzeug - viele Geräte im Haushalt werden nach wie vor mit Batterien betrieben. Doch welche halten am längsten? Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat 22 AAA-Batterien zwischen 20 Cent und zwei Euro getestet.