Volkswagen-Logo auf einem geparkten Auto in Wien

Dieselgate

Musterklagen im VW-Abgasskandal

Der Rechtsdienstleister MyRight fährt neue Geschütze gegen Volkswagen (VW) auf. Aus seiner Sicht hätten die von den Manipulationen betroffenen Fahrzeuge niemals auf die Straße dürfen. Aufgrund der geschönten Abgaswerte seien die technischen EG-Übereinstimmungsbescheinigungen der Fahrzeuge falsch und somit ungültig. Die Kläger verlangen vollen Kostenersatz. 

Tabletten - Symbolbild

Diätpillen

Schlankheitsmittel können tödlich sein

Wer nach den Feiertagen die überzähligen Kilos los werden möchte, sollte von Schlankheitsmitteln die Finger lassen. Zu diesem Schluss kommt das deutsche Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL). Im Internet vertriebene Präparate, die oft als „natürlich“ oder „rein pflanzlich“ angepriesen werden, können sogar illegale Substanzen enthalten, die tödlich sein können. 

Windräder bei Sonnenaufgang

VKI Aktion

Anmeldeschluss für Energiekosten-Stop-Aktion

Für die diesjährige Energiekosten-Stop-Aktion des Verein für Konsumenteninformation (VKI) läuft die Anmeldefrist am Mittwoch, dem 11. Jänner, aus. 36.000 Verbraucher haben sich bisher gemeldet, so der VKI in einer Aussendung. 

ein weißer Golden Retriever mit heraushängender Zunge

Tests

Test

Bio-Hundefutter oft nicht ausgewogen

Das deutsche Testmagazin „Öko-Test“ hat 15 Bio-Nasshundefutter, darunter zwei vegetarische und drei vegane Produkte, untersucht. Knapp die Hälfte der Produkte fiel bei den Testern durch, nur ein „Sehr gut“ wurde vergeben. 

Mann telefoniert vor dem Kolosseum in Rom

EU

Warnung vor höheren Handytarifen

Der Chef der Regulierungsbehörde RTR, Johannes Gungl, warnt vor unerwünschten Nebeneffekten des kommenden Wegfalls der Roaminggebühren. Telefonieren könnte demnach insgesamt teurer werden, da die Mobilfunker versuchen könnten, die fehlenden Roamingeinnahmen durch Tariferhöhungen wettzumachen. 

Bankomatkassa

Nur Barzahlung möglich

Ausfälle von Bankomatkassen an Neujahr

Eine technische Störung hat am Neujahrstag österreichweit Bankomatkassen lahmgelegt. Die Zahlung mit Karte war stundenlang nicht möglich. Erst am Nachmittag konnte der schweizerische Zahlungsabwickler Six Payment Services den Ausfall beheben. 

Mit einer Wunderkerze wurde die Jahreszahl "2017" in die Luft geschrieben

Vorschau

Was sich 2017 für Konsumenten ändert

Das Jahr 2017 hat für Konsumentinnen und Konsumenten einige Neuerungen im Gepäck. Das Handy-Roaming wird gebührenfrei, das Bankgeheimnis endgültig zu Grabe getragen und der Lohnsteuerausgleich automatisiert. Auch für Autofahrer ändert sich manches. Die wichtigsten Gesetzesänderungen, Neuerungen und Vorschriften im Überblick. 

Kater nach Silvester

Prosit Neujahr 2017

Was gegen den Neujahrskater hilft

Zu Silvester kann man sich ungeniert zuprosten, und das eigentlich jedes Mal, wenn man ein schönes Neues wünscht. Da kann es schon passieren, dass das neue Jahr so gar nicht „schön“ beginnt und man ganz im Gegenteil mit stechenden Kopfschmerzen und unruhigem Magen in den 1. Jänner taumelt. Es gibt aber ein paar Tricks, um dem Morgen danach die schlimmsten Schrecken zu nehmen. 

Bei Verpackungen von Lebensmitteln und Kosmetika wird viel Luft mitverpackt

40 Prozent Luft

Kritik an teuren Mogelpackungen

Deutsche Verbraucherschützer verlangen strengere Regeln für Lebensmittelhersteller, deren Verpackungen einen vermeintlich größeren Inhalt vorgaukeln. Durchschnittlich 40 Prozent des Inhalts sei verpackte Luft, so die Kritik. Die Mogelpackungen seien ein Dauerärgernis für Konsumenten. 

Screenshot des Desktops von Windows 10

Betriebssystem

Gratisupgrade auf Windows 10 weiter möglich

Obwohl die Frist für den Gratis-Download offiziell seit Monaten abgelaufen ist, lässt Microsoft weiterhin einen Weg offen, der einen kostenlosen Wechsel auf das neueste Betriebssystem Windows 10 ermöglicht. Nutzer der Versionen Windows 7 und 8.1 können damit weiterhin gratis auf Windows 10 upgraden. 

Urteil

Reiseversicherung darf nicht automatisch verlängern

Der deutsche Reiseversicherer „Berlin Direkt“ darf seine Verträge nicht mehr automatisch verlängern. Das Oberlandesgericht Wien gab einer Klage der Arbeiterkammer (AK) statt, die entsprechenden Klauseln verstoßen gegen das Konsumentenschutzgesetz. Das Urteil ist rechtskräftig, betroffene Konsumenten können ihr Geld zurückfordern. 

Hände und ein Handy

AK befürchtet Verschlechterungen für Handykunden

Die Arbeiterkammer (AK) warnt vor der Gefahr einer deutlichen Herabsetzung des Konsumentenschutzes bei Handy- und Internetnutzung durch die EU-Kommission. Kommt der neue EU-Kodex würden nationale Schutzmechanismen für Handykunden ausgehebelt. So könnte etwa die Kostenkontrolle bei Überschreitung des Datenvolumens gestrichen werden. 

Stau auf der Grünbergstraße in Wien

Was sich 2017 im Straßenverkehr ändert

Das kommende Jahr bringt für Autofahrer eine Reihe von Änderungen. Bei vielen Verstößen wird künftig ein Fotobeweis für eine Strafe ausreichen. Elektrofahrzeuge erkennt man ab 2017 an grünen Kennzeichentafeln. Eine längere Probezeit für Führerscheinneulinge und Wegfahrsperren für Alkolenker sind ebenfalls geplant. 

Eine Frau trägt Weihnachtseinkäufe

Umtauschen

Wie man Geschenkeflops loswird

Wenn alle Geschenke ausgepackt sind, dann geht der Ansturm auf die Geschäfte erst richtig los. Ob hässlicher Pullover, das falsche Computerspiel oder ein Küchengerät, das man ohnehin nie benutzen wird - auch heuer versuchen viele Beschenkte ihr Glück beim Umtausch ungeliebter Weihnachtspräsente. Help.ORF.at informiert, welche Rechte und Möglichkeiten Konsumenten dabei haben. 

ein Feuerwerk vor dem Nachthimmel

Silvester

Trend geht zu leiseren Feuerwerken

Zum Jahreswechsel wird in Österreich wieder Feuerwerk um mehr als zehn Millionen Euro gezündet. Zunehmend beliebter sind Feuerwerksbatterien, bei denen sich minutenlang ein Effekt an den anderen reiht. Laute Knallkörper sind weniger gefragt, was auch an den strengeren Vorschriften liegt. 

Handy mir WLAN-Zeichen

Roaming

Teurer Spaß: Telefonieren auf hoher See

Im Winter haben nicht nur Skiurlaube Hochsaison, auch Reisen mit Kreuzfahrtschiff werden in der kalten Jahreszeit gerne gebucht. An Bord sollte man aber eines unbedingt beachten: Wer hier das Mobiltelefon einschaltet, der landet schnell im Netz des Kreuzfahrtschiffes. Und das kann teuer werden. 

Stempel mit Aufschrift "Gewährleistung"

Murks und Co.

Produktmängel: Wie man Händler in die Pflicht nimmt

Wenn Waren innerhalb kurzer Zeit Defekte aufzeigen, haben die Kunden meistens Anspruch auf Gewährleistung. Der Händler muss reparieren oder das Produkt gegen ein neues tauschen. Aber anstatt auszutauschen, verweisen Händler in solchen Fällen gerne auf die Herstellergarantie und lassen den defekten Artikel zur Reparatur einschicken. Oft zum Nachteil der Konsumenten. 

französischer Rohmilchkäse

Rückruf von Rohmilchkäse wegen Listeriengefahr

Der französische Hersteller „Le Fedou - Fromagerie de Hyelzas“ ruft mehrere Rohmilchkäseprodukte zurück. Der Käse könnte mit Listerien verunreinigt sein, so die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES). Diese Bakterien sind vor allem für Kinder, Schwangere und ältere Personen gefährlich. 

Grüner Tee und Teekanne

Tests

Test

Grüner Tee schlechter als sein Ruf

Der VKI hat Grüntee und Matcha, ein Teepulver, auf Schadstoffe untersucht. Grüner Tee hat den Ruf, besonders gesund zu sein. Doch keines der Produkte war gänzlich frei von Schadstoffen. Überrascht haben die großen Preisunterschiede.